Geliehene Geldbeträge sind grundsätzlich zurückzuzahlen

Bei einem Darlehen stellt der Darlehensgeber dem Darlehensnehmer einen bestimmten Geldbetrag zur freien Verfügung. Zu Ihrer eigenen Sicherheit schließen Sie dafür am besten einen schriftlichen Vertrag - und das auch, wenn es sich bei dem Vertragspartner um einen Freund, Bekannten oder Verwandten handelt.

  • Halten Sie in dem Darlehensvertrag die wichtigen Vertragsbestandteile fest. Dazu gehören der genaue Gelbetrag oder der Sachwert, das Datum der Übergabe, detaillierte Vereinbarungen zur Rückerstattung, die Vertragsdauer sowie die Höhe der anfallenden Zinsen.
  • Damit verpflichtet sich der Geldgeber, dem Geldempfänger den vereinbarten Betrag zum festgelegten Termin auszuzahlen.
  • Im Gegenzug muss der Empfänger die vertraglichen Regelungen bezüglich der Rückzahlung innerhalb des vereinbarten Zeitraums einhalten.
  • Wurde für die Rückzahlung keine bestimmte Zeit festgelegt, ist die Fälligkeit davon abhängig, dass entweder der Schuldner oder der Gläubiger den Vertrag kündigt.

Darlehen - Vertragsabschluss und Rückerstattungspflicht

Der Vertrag kommt zustande, wenn der Geldgeber dem Empfänger die festgelegte Summe auszahlt. Der Darlehensnehmer befindet sich nun in der Rückerstattungspflicht.

  • Sind für Ihr Darlehen Zinsen bedungen, so werden diese jeweils nach Ablauf eines Jahres fällig; es sei denn, es wurde anders bestimmt oder der Vertrag endet bereits vor Ablauf eines Jahres.
  • Ist die Fälligkeit der Rückerstattung nicht im Vertrag festgehalten, so muss eine der Vertragsparteien die Vereinbarung kündigen.
  • Auch sind Sie als Geldgeber dazu berechtigt, Ihr Versprechen einer Geldleihe zu widerrufen, wenn sich die Vermögensverhältnisse des Vertragspartners so sehr verschlechtern, dass die Rückerstattung dadurch gefährdet ist.

Bei Vertragsabschluss eines Darlehens entsteht automatisch eine Rückzahlungspflicht. Somit ist der Geldempfänger dazu verpflichtet, dem Geldgeber den empfangenen Geldbetrag oder Sachwert in gleicher Art und Güte zurückzugeben.