Alle Kategorien
Suche

Was sind Cranberries?

Cranberries gibt es in den unterschiedlichsten Varianten zu kaufen, ob in der Lebensmittel- oder Kosmetikindustrie - die kleinen roten Beeren sind aus dem Handel nicht mehr wegzudenken. Doch was steckt wirklich hinter den rot leuchtenden Früchten?

Cranberries sind besonders reich an Vitamin C.
Cranberries sind besonders reich an Vitamin C.

Kleine Warenkunde der Cranberries

Die Cranberry, die im Deutschen so viel wie „Große Moosbeere“ heißt, ähnelt zwar optisch der Preiselbeere, gehört jedoch zur Familie der Heidekrautgewächse. Sie wächst an kleinen bis zu 20 cm hoch werdenden Sträuchern.

  • Ihre Früchte, die Cranberries, sind etwa ein bis zwei Zentimeter groß. Anfangs ist das Fruchtfleisch noch weiß - mit zunehmender Reife erhält es eine wunderschöne rote Färbung.
  • Weiterhin haben die kleinen Beeren eine ganze Reihe wertvoller Inhaltsstoffe zu bieten – wie Vitamine, Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe sowie Ballaststoffe.
  • Mit dem Verzehr dieser Minifrüchte nehmen Sie vor allem viel Vitamin C und Eisen auf. Allerdings enthalten Cranberries auch eine Menge Säuren und Gerbstoffe.

Wie sind diese Früchte zu verzehren?

  • Cranberries werden nur selten roh gegessen, da sie einfach sehr sauer schmecken. Wenn Sie doch einmal kosten sollten, werden Sie eine zusammenziehende Wirkung verspüren. Eine Wohltat für den Gaumen sind rohe Cranberries eher nicht.
  • Aber - Sie können diese Beeren recht vielseitig zubereiten und verarbeiten - dann schmecken sie richtig gut und entfalten ihr köstliches Aroma.

Ideen für die Zubereitung der roten Beeren

  • Cranberries sind hervorragend für die Zubereitung von Marmelade, Kompott, Mus, Saft oder Nektar geeignet. Ein Highlight ist die Zugabe von Saft bei der Herstellung von Likören.
  • Des Weiteren können Sie die aromatischen Früchte mit etwas Wasser kochen und zu Fleischspeisen oder Wildgerichten servieren.
  • Weiterhin finden Sie Cranberries in vielfältigen Produkten – wie in Müslizubereitungen, Müsliriegeln, Nussmischungen, Fischkonserven, aber auch als Trockenfrüchte, Tee, Saft und Nahrungsergänzungsmittel.
  • Ebenso werden die Beeren in der Kosmetikindustrie verwendet – in Deodorants, Lotions, Duschgels sowie Peelings.
Teilen: