Alle Kategorien
Suche

Was senkt den Blutdruck?

Viele Menschen leiden an Bluthochdruck. Gerade in Deutschland ist er zu einer Volkskrankheit geworden, wenn man bedenkt, dass fast jeder zweite Mensch, der über 50 ist, Probleme mit dem Bluthochdruck hat. Bluthochdruck kann schwerwiegende Gefäßerkrankungen nach sich ziehen und sollte daher kontinuierlich und vielseitig behandelt werden. Hausmittel können eine gute Zusatztherapie darstellen. Lernen Sie also, was den Blutdruck senkt, bevor Sie ihn senken müssen.

Wissen Sie, was den Blutdruck senkt?
Wissen Sie, was den Blutdruck senkt?

Gesundes Verhalten senkt den Blutdruck

  • Die Sonne wirkt äußerst positiv auf den menschlichen Körper. Sie senkt auch den Blutdruck, sofern man sich darauf einlassen kann. Machen Sie einen Spaziergang, wenn die Sonne scheint. Um den Blutdruck zu senken, lassen Sie vor allem Ihr Gesicht und die Arme von der Sonne bestrahlen.
  • Ändern Sie Ihre Essgewohnheiten und konzentrieren sich auf möglichst frische Nahrung. Achten Sie vor allem darauf, dass Sie weniger Salz und weniger Fett zu sich nehmen.
  • Essen Sie viel frisches Obst und Gemüse, um so präventiv wirken zu können.
  • Was Sie noch im Allgemeinen tun können, ist, viel zu trinken. Gerade Wasser senkt den Blutdruck, aber auch bestimmte Teesorten können regelmäßig getrunken werden. Der Grüne Tee ist als Blutdrucksenker bekannt.
  • Vermeiden Sie Alkohol- und/oder Nikotinkonsum. Gerade diese beiden Stoffe haben negative Auswirkungen auf den Blutdruck.
  • Treiben Sie Sport. Am besten ist eine Ausdauersportart wie Schwimmen oder Laufen.

Was hilft bei Bluthochdruck?

  • Wenn Sie bereits unter Bluthochdruck leiden, sollten Sie dreimal täglich eine Tasse Pfefferminztee trinken. Dieser beruhigt den Herzschlag und das Gemüt.
  • Atmen Sie bewusst durch die Nase ein und durch den Mund aus. Gehen Sie dazu an die frische Luft und konzentrieren sich allein auf die Atmung. Dreimal täglich sollte das bewusste Atmen ausgeführt werden.
  • Was noch gegen zu hohen Blutdruck wirken kann, ist der Verzehr von Knoblauch und/oder Zwiebeln. Diese Pflanzen sind für die Wirkung bei Bluthochdruck bekannt.
  • Gewöhnen Sie es sich an, täglich ein Glas Ananassaft zu trinken. Was Sie hierbei beachten sollten, ist, dass dieser möglichst frisch sein sollte.
  • Den Blutdruck können Sie des Weiteren mit Makrele senken. Essen Sie dazu maximal dreimal in der Woche circa 250 g.

Hinweise, um den Blutdruck zu senken

  • Lassen Sie sich regelmäßig auf Bluthochdruck untersuchen.
  • Lehnen Sie keine schulmedizinische Behandlung ab, da der Bluthochdruck ernsthafte Folgen haben kann.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.