Alle Kategorien
Suche

Was passiert beim Verdunsten? - Ablauf einfach erklärt

Das Phänomen des Verdunstens kennt wohl jeder, denn im Alltag kommt es oft genug vor. Doch was genau passiert, wenn Flüssigkeiten verdunsten?

Verdunstung von Wasser.
Verdunstung von Wasser. © Friederike_Leuthe / Pixelio

Das passiert beim Verdunsten

  • Voraussetzung für das Verdunsten ist, dass ein Stoff in seinem flüssigen Aggregatzustand vorliegt. 
  • Bei der Verdunstung geht nämlich ein flüssiger Stoff in einen gasförmigen über.
  • Dies kann aber nur erfolgen, wenn kein Gleichgewicht zwischen dem Stoff und seiner Umwelt herrscht und ein ausreichender Dampfdruck vorhanden ist.
  • Möchte man also, dass Wasser verdunstet, so darf kein Wasserdampf in der Luft liegen, denn dieser würde zu einer Verdampfung führen. 
  • Allgemein lässt sich am leichtesten verstehen, was bei der Verdunstung passiert, wenn man sich ein Beispiel mit Wasser anschaut.  
  • Man stellt beispielsweise fest, dass ein nasser Badeanzug, solange man sich im Schwimmbad befindet, nur schwer trocknet, allerdings nach ein paar Stunden auf der Wäscheleine im Garten absolut trocken wird.
  • Dies entspricht dem Prinzip des notwendigen Ungleichgewichts zwischen den Stoffen.
  • Würde dieses Ungleichgewicht nicht herrschen, so könnte Wasser lediglich verdampfen, jedoch nicht verdunsten.

Die Rolle des Drucks beim Verdunsten

  1. Rein physikalisch hängt das Verdunsten mit den Gesetzen der Thermodynamik zusammen.Denn erwärmt sich eine Flüssigkeit, so steigt die Bewegungsenergie der Teilchen und sie verlassen den flüssigen Zustand.
  2. Außerdem sollte man wissen, dass erst durch ein entsprechendes Druckverhältnis eine Verdunstung ablaufen kann, ohne diesen Druck passiert gar nichts.
  3. Hierbei muss zwischen dem Partialdruck und dem Dampfdruck unterschieden werden.
  4. Der Partialdruck kann im Beispiel Wasserverdunstung vereinfacht als der Druck verstanden werden, den die Gasmoleküle im Wasser aufeinander ausüben.
  5. Der Dampfdruck wirkt, wenn sich ein Stoff, der sich im Übergang von flüssiger zu gasförmiger Phase befindet, genau das Gleichgewicht zwischen den beiden Aggregatzuständen erreicht hat.
  6. Eine Verdunstung kann nur erfolgen, wenn der Dampfdruck größer ist als der Partialdruck, wäre es andersherum oder würde der Partialdruck über dem Dampfdruck liegen, so würde eine Verdampfung vorliegen, da der Siedepunkt erreicht wird.
Teilen: