Alle Kategorien
Suche

Was muss eine Kosmetikerin machen? - Tipps zum Traumberuf

Der Beruf einer Kosmetikerin bietet die Möglichkeit, anderen Menschen zu Wohlbefinden, einem schöneren Äußeren und Ausgeglichenheit zu verhelfen. Das, was eine Kosmetikerin haben bzw. können muss, ist relativ umfangreich.

Eine Kosmetikerin muss umfassende Kenntnisse aufweisen.
Eine Kosmetikerin muss umfassende Kenntnisse aufweisen.

Eigenschaften, die man für diesen Beruf haben muss

  • Wichtig für den Beruf der Kosmetikerin ist vor allem die persönliche Einstellung zu diesem Beruf. Eine Kosmetikerin muss ein gepflegtes Erscheinungsbild aufweisen. Sie sollte immer auf die Bedürfnisse der jeweiligen Kundin eingehen und sie dementsprechend beraten bzw. behandeln können.
  • Ihr Auftreten den Kunden gegenüber sollte immer positiv sein. Zudem ist es ratsam, eine für den Kunden angenehme und gepflegte Atmosphäre zu schaffen. So kann die Kosmetikerin optimal auf die Bedürfnisse der einzelnen Kundinnen eingehen.

Tätigkeitsbereich einer Kosmetikerin

  • Der Tätigkeitsbereich einer Kosmetikerin liegt hauptsächlich in entsprechenden Kosmetikstudios. Allerdings können Sie als Kosmetikerin auch in einem Wellnesshotel, verschiedenen Klubanlagen oder Parfümerien eingesetzt werden. Die Tätigkeit in einem Kosmetikstudio hat den Vorteil, dass die Kosmetikerin in der Regel ihre Kunden kennt, da es sich meist um Stammkunden handelt, und sie diese gezielt behandeln kann.
  • Neben dem Einsatz in Wellnesshotels oder Kosmetikstudios muss eine Kosmetikerin auch in der häuslichen, kosmetischen Pflege eingesetzt werden können, denn nicht jeder, der eine kosmetische Behandlung benötigt oder wünscht, ist auch in der Lage, ein Kosmetikstudio zu besuchen.

Was eine Kosmetikerin können muss

Zu den Aufgabengebieten einer Kosmetikerin gehören sowohl vorbeugende und pflegende sowie gesund erhaltende und dekorative kosmetische Behandlungen.

  • Diese Behandlungen beziehen sich auf Haut, Nägel, Augenbrauen und Wimpern. Als Kosmetikerin dürfen Sie nur an gesunder Haut Behandlungen durchführen. Allerdings können Sie in Zusammenarbeit mit Hautärzten auch in der Aknebehandlung tätig werden.
  • Im Bereich der pflegenden Kosmetik sollten Sie als Kosmetikerin in der Lage sein, die Haut der Kundin mit den entsprechenden Präparaten zu reinigen und anschließend eine Diagnose über Hauttyp, Hautzustand, Oberflächenbeschaffenheit und Farbgebung zu erstellen. Dementsprechend legen Sie dann die Art der Behandlung sowie die dafür erforderlichen Präparate fest.
  • Eine Kosmetikerin muss verschiedene Massagetechniken beherrschen, um die Muskeln zu lockern und deren Durchblutung zu fördern. Dafür stehen ihr u. a. elektrische Massagegeräte sowie Massageöle zur Verfügung.
  • Zur Gesichts- und Körperpflege, die Sie als Kosmetikerin beherrschen sollten, gehören auch Ganzkörperbehandlungen. Hierzu zählt beispielsweise die Entfernung von lästigem Haarwuchs. Hierfür stehen Ihnen Epiliergeräte, Laser sowie Kalt- oder Warmwachs zur Verfügung.
  • Gegen Hautunreinheiten verwendet die Kosmetikerin verschiedene Packungen und Masken, die nach einer entsprechenden Einwirkungszeit ordnungsgemäß entfernt werden müssen.
  • Viele Kundinnen wünschen nach der kosmetischen Behandlung, typgerecht geschminkt zu werden. Hier sollte eine Kosmetikerin in der Lage sein, die Schminke dem Typ entsprechend auszuwählen und aufzutragen.
  • Neben den eigentlichen muss eine Kosmetikerin auch über die jeweiligen Reinigungs- und Pflegeprodukte und geeignete Atem- und Entspannungsübungen, sowie eine vorteilhafte Ernährung beraten können. Neben der Beratung gehört auch der Verkauf von Kosmetikprodukten zu den Aufgabenbereichen einer Kosmetikerin.
Teilen: