Alle Kategorien
Suche

Was macht ein Konstrukteur? - Wissenswertes zu diesem Beruf

Der Konstrukteur ist ein Erfinder für Maschinen, ihre Teile oder ganze Anlagen. Er macht nicht nur Pläne für die Herstellung sondern steht auch im engen Kontakt zu den Kunden, um die Wünsche - so gut es geht - mit einzubinden.

Ein Konstrukteur erfindet unter anderem Maschinen.
Ein Konstrukteur erfindet unter anderem Maschinen. © Karl-Heinz_Laube / Pixelio

Ein Konstrukteur macht Pläne für die Herstellung von Maschinen und Anlagen. Im Voraus sind Überlegungen zur Funktion und dem Aussehen nötig.

Diese Aufgaben macht ein Konstrukteur

  1. Bevor der Konstrukteur sich ans Werk macht, bespricht er mit dem Kunden dessen Wünsche. Welche Funktion soll die Maschine, die Anlage oder das Teil haben? Wie soll es aussehen? Und was ist dem Kunden an dieser Herstellung wichtig?
  2. Der Kunde bringt, wenn es um eine Erweiterung oder Veränderung einer Maschine geht, oft Pläne oder Bilder mit. Unter Umständen macht auch der Konstrukteur eine Ortsbegehung, sieht sich die Situation an und misst eventuell vorhandene Maschinen oder die Umgebung aus.
  3. Dann überlegt sich der Erfinder, wie die Maschine oder Anlage aussehen könnte, und macht davon Skizzen.
  4. Zwischendurch steht er im ständigen Kontakt zu dem Kunden, um auf seine Wünsche eingehen zu können.
  5. Ist der Grundgedanke fertig, zeichnet der Konstrukteur meist mit einem CAD-Programm die Maschine mit ihren einzelnen Teilen auf. Die Programme sind meistens dreidimensional, so kann man sich die Maschinen von allen Seiten ansehen. Außerdem kann man mit den Programmen bereits erkennen, ob die Teile zusammenpassen und auch die Bewegungen ausprobieren.
  6. Aus den einzelnen Teilen werden dann Zeichnungen für die Herstellung gemacht. Diese erstellt das Programm bereits grob und wird von einem technischen Zeichner vervollständigt.
  7. Die hergestellten Teile werden zusammengebaut und ausprobiert. Auch hier muss der Konstrukteur ein Auge darauf haben und eventuell einzelne Teile neu überlegen oder umändern.

So werden Sie selbst zum Konstrukteur

Um ein geprüfter Konstrukteur zu werden, benötigen Sie einige Voraussetzungen:

  • Sie sollten bereits einen abgeschlossenen Beruf als technischer Zeichner, technischer Systemplaner oder technischer Produktdesigner haben und mindestens drei Jahre in diesem Beruf gearbeitet haben.
  • Auch andere technische Berufe in den Bereichen Metall, Elektro oder Holz können Ihnen als Grundlage dienen.
  • Oder Sie haben bereits mindestens sieben Jahre in dem Beruf als Konstrukteur gearbeitet. Auch dann können Sie sich zur Prüfung anmelden.
Teilen: