Was Sie benötigen:
  • Inspektion
  • Kassensturz

Anhaltspunkte, was eine neue Heizung kostet

  • Egal, ob Sie ein Haus kaufen und modernisieren wollen oder ob Sie Ihre bisherige Heizungsanlage renovieren möchten: Bevor Sie den Fachmann bestellen, sollten Sie selbst eine kurze Inspektion vornehmen und Ihre finanziellen Mittel überprüfen. So nähern Sie sich konkret der Frage, was eine neue Heizung kostet.
  • Was ist an der derzeitigen Heizung tatsächlich kaputt? Muss beispielsweise nur der Heizkessel getauscht werden oder auch die Heizkörper? Lassen Sie grundsätzlich nur das Nötigste erneuern.
  • Trotz hoher Energiepreise: Eine bestehende Heizung zu ergänzen bzw. zu modernisieren ist wesentlich kostengünstiger als eine komplett neue Heizung, dazu weniger aufwändig.
  • Wenn Sie auf die Umwelt achten möchten, dann ergänzen Sie die bisherige Heizform mit einer ressourcenschonenden Variante, wie etwa Schwedenofen, Kamin oder Solaranlage.
  • Wenn Sie eine komplett neue Heizung einbauen wollen - mitsamt Heizkörpern, Rohrverlegung etc. - dann rechnen Sie mit ca. 15.000 bis 20.000 Euro für ein Einfamilienhaus.
  • Pelletheizungen werden staatlich gefördert. Auch Solaranlagen werden subventioniert. Nutzen Sie die verschiedenen Förderprogramme für Ihre Heizungsmodernisierung!
  • Für die Frage, was eine neue Heizung kostet, sollten Sie unbedingt einen Kostenplan aufstellen: Was muss dringend gemacht werden? Wie viel Geld haben Sie zur Verfügung? Berechnen Sie bei allen Heizformen, die durch den Schornstein laufen, auch die TÜV-Abnahme mit ein.
  • Dann lassen Sie sich mehrere Kostenvoranschläge vom Fachmann erstellen, vergleichen diese und beauftragen den günstigsten Handwerker zum Festpreis.
  • Noch etwas zum Thema Elektroheizungen: Wohnungs- und Reihenhauseigentümer haben nach der Energieverordnung von 1995 noch bis 2020 Zeit ihre Heizung zu erneuern, wenn die Heizkörper nach 1991 eingebaut worden sind. Hier lohnt sich in jedem Fall eine Prüfung, ob moderne Elektro-Heizkörper für die Renovierung ausreichen. Hier sollten Sie je nach Wohnfläche mit 5.000 bis 7.000 Euro für den Austausch der Elektro-Heizkörper rechnen, während eine Umstellung auf Gasheizung inklusive Gasanschluss mindestens 25.000 Euro kostet.