Alle Kategorien
Suche

Was kostet eine eigene Homepage? - So sparen Sie beim Erstellen Geld

Eine eigene Homepage ist ein großartiges Mittel der Selbstverwirklichung. Sie können darüber Produkte verkaufen oder der Welt Dinge präsentieren, die Ihnen am Herzen liegen. Bis Ihre persönliche Homepage jedoch online ist, müssen Sie einiges an Zeit in ihre Konstruktion investieren. Doch kostet eine eigene Website nicht auch Geld? Es kommt sehr darauf an, was Sie vorhaben.

Eine Homepage zu erstellen ist aufwendig, aber nicht teuer.
Eine Homepage zu erstellen ist aufwendig, aber nicht teuer.

So kommen Sie an Webspace für Ihre eigene Homepage

  • Wenn Sie selbst eine eigene Website erstellen möchten, brauchen Sie zu allererst einmal Webspace. Auf diesem wird dann später Ihre Seite erstellt. Webspace gibt es zu jedem nur erdenklichen Preis, stark abhängig vom Anbieter und vor allem vom Umfang. Die gute Nachricht ist aber, dass Ihr persönlicher Platz im World Wide Web Sie nicht zwangsläufig etwas kostet. Anbieter wie Space4Free oder bplaced stellen Ihnen den Platz gratis zur Verfügung. Zwar ist das Platzangebot beschränkt, reicht für die meisten Privatanwender jedoch aus.
  • Auch die Software, mit der Sie die eigene Homepage erstellen können, gibt es kostenlos zum Runterladen. FTP-Clients wie Filezilla oder SmartFTP ermöglichen es Ihnen, Ihren Content schnell und zuverlässig hochzuladen.
  • Das Erstellen der Seiten selbst können Sie mit kostenfreien CMS oder Weblog-Software wie Wordpress erledigen. Welche Plattform sich für Sie anbietet, hängt sehr von Ihren Ansprüchen und Fähigkeiten ab. Lesen Sie sich daher Beschreibungen der einzelnen Programme durch, um herauszufinden, an welchen User-Typus Sie sich am besten im Einzelnen wenden.

Auch eine Domain kostet nicht viel

  • Bis jetzt muss Sie die Seite keinen einzigen Euro gekostet haben, doch nun haben Sie die Qual der Wahl. Die jetzige URL Ihrer Homepage wird nicht sonderlich attraktiv klingen und viel zu umständlich zum Merken sein. Wenn Sie eine griffige .de-Domain haben wollen, werden Sie nicht darum herumkommen, einen Preisvergleich zwischen den einzelnen Anbietern durchzuführen. Eine einfache .de-Domain kostet Sie etwa 15 - 20 € im Jahr, wobei die Preise je nach Leistungsangebot schwanken können. Achten Sie auf Sonderaktionen, die gelegentlich von einzelnen Providern geschaltet werden und den ganzen Prozess sehr verbilligen können.
  • Wenn Sie übrigens einen Redirect einrichten, können Sie die umständliche URL Ihrer Homepage durch die gemietete Domain ersetzen. Der Vorteil dieses Verfahrens ist, dass Sie keinen zusätzlichen Webspace zur Domain dazukaufen müssen.
  • Sie können auch eine kostenlose Domain wählen. So gibt es die Möglichkeit, eine kostenfreie .de.vu-Endung zu verwenden. Diese ist zwar nicht so kompakt wie die .de-Alternative, allerdings müssen Sie keinen Cent dafür zahlen und bekommen noch eine kleine Menge Webspace dazu.
Teilen: