Alle Kategorien
Suche

Was kostet eine Biogasanlage? - Mit diesen Kosten sollten Sie rechnen

Die Energiekosten steigen nahezu stetig an; immer mehr Verbraucher fühlen sich machtlos. Schließlich stellt der Kostenaufwand für Strom und Gas mittlerweile eine echte finanzielle Belastung für so manche Haushaltskasse dar. So ist Eigeninitiative gefragt. Und mit der Anschaffung einer Biogasanlage könnten Sie buchstäblich "zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen". Denn auf der einen Seite entlasten Sie damit langfristig durchaus Ihren Geldbeutel. Andererseits profitiert auch die Umwelt. Erneuerbare Energien sind ganz zu Recht "voll im Trend". Was aber kostet eine Biogasanlage? Ab wann amortisieren sich die Investitionskosten?

Eine Biogasanlage rentiert sich durchaus.
Eine Biogasanlage rentiert sich durchaus. © Wilhelmine_Wulff / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • professionelle Beratung durch einen Energiefachmann
  • eine wohldurchdachte Finanzierung
  • gegebenenfalls Fördermittel vom Staat

Was kostet die Anschaffung einer Biogasanlage und inwieweit ist sie rentabel?

Um zu eruieren, was eine Biogasanlage kostet, ist eine individuelle Beratung durch einen Energiefachmann in der Regel von grundlegender Bedeutung. Schließlich gilt es, bei dem geplanten Projekt folgende Aspekte zu berücksichtigen:

  • Wie viel Strom kann die Anlage produzieren? Welcher (Rohstoff-)Einsatz ist nötig, um das gewünschte Volumen zu generieren?
  • Wie hoch sind die pauschal zu erwartenden Anschaffungskosten für das gewünschte System?
  • Mit welchen staatlichen Fördermöglichkeiten dürfen Sie rechnen?

Stehen die Investitionskosten für die Biogasanlage in Relation zum tatsächlichen Nutzen?

Als Faustregel gilt: Grundsätzlich betragen die Anschaffungskosten für eine Biogasanlage je Kilowatt installierter Leistung zwischen 2.500/kW Euro und 5.000 Euro/kW. Dabei differieren die Kosten jedoch unter anderem von dem jeweils genutzten Motorentyp, wobei Gas-Otto-Motoren und Zündstrahlmotoren unterschieden werden.

Wissenswert ist darüber hinaus, dass im Rahmen der Inbetriebnahme einer Biogasanlage (je nach Typ) bei einem Volumen von 7.000 Volllaststunden jährlich rund eine Million Kilowattstunden Strom generiert werden kann.

Die staatlichen Fördermöglichkeiten einer Biogasanlage sind durchaus attraktiv

  • Für Anlagen mit einer elektrischen Leistung von bis zu 150 kW erhalten Sie eine Vergütung pro kWh in Höhe von 11,55 Cent.
  • Für Anlagen bis 500 kW dürfen Sie aktuell 9,09 Cent je kWh erwarten.
  • Anlagen mit einer Leistung von bis zu fünf Megawatt generieren 8,17 Cent je Kilowattstunde.
  • Für eine Biogasanlage mit einem Leistungsvolumen zwischen fünf und 20 Megawatt zahlt "Vater Staat" derzeit 7,71 Cent pro Kilowattstunde.

Fazit: Eine Biogasanlage kostet zwar einige tausend Euro. Aber es handelt sich bei ihrer Anschaffung durchaus um eine Investition, die sich lohnt. Darüber hinaus freut sich sogar die Umwelt!

Teilen: