Alle Kategorien
Suche

Was kostet ein Personenbeförderungsschein? - So kalkulieren Sie die Kosten für einen Taxischein

Wenn Sie gewerblich bis zu acht Personen befördern wollen, müssen Sie einen Personenbeförderungsschein beantragen. Berücksichtigen Sie, was dieser kostet, wenn Sie die Kosten für eine Taxilizenz kalkulieren.

Kalkulieren Sie richtig.
Kalkulieren Sie richtig.

Voraussetzungen für den Personenbeförderungsschein

Um den benötigten Personenbeförderungsschein zu bekommen, müssen Sie einige Bedingungen erfüllen und verschiedenen Bescheinigungen beibringen. Das meiste davon kostet Gebühren.

  • Das Mindestalter, um den Personenbeförderungsschein zu bekommen, ist 21 Jahre.
  • Sie müssen seit zwei Jahren im Besitz des neuen Führerscheins Klasse B oder des alten Führerscheins Klasse 3  sein. Wenn Sie den alten Führerschein Klasse 3 haben, müssen Sie diesen gegen Gebühr in den Kartenführerschein umtauschen lassen.
  • Wenn Sie keinen neuen Führerschein Klasse B haben, müssen Sie ein aktuelles Passfoto beifügen.
  • Sie brauchen einen gültigen Personalausweis, sofern Ihr Ausweis abgelaufen ist, müssen Sie einen neuen beantragen. Auch das kostet Gebühren.
  • Ferner brauchen Sie ein medizinisches Gutachten eines Arbeitsmediziners, bei dem ein Gutachten aufgrund eines Stress-, Reaktions-, Wahrnehmungs- und Sehtests gemacht wird. Dieser bescheinigt Ihnen Ihre körperliche und geistige Eignung.
  • Sie müssen bei der Antragstellung für den Personenbeförderungsschein ein Führungszeugnis der Belegart O, das ohne Einträge ist, vorlegen. Dieses können Sie meist beim Ordnungsamt der Gemeinde gegen Gebühr beantragen.

Sie sehen, es kommt einiges auf Sie zu, wenn Sie den Personenbeförderungsschein benötigen.

Was der Schein insgesamt kostet

Es kommt natürlich immer auf den Einzelfall an. Auch können sich die Gebühren ändern. Mit Stand vom 1.1.2012 kostet der Personenbeförderungsschein Folgendes:

  1. Für die Bearbeitung müssen Sie in der Regel mit 43,00 € rechnen, das kann von Gemeinde zu Gemeinde etwas schwanken.
  2. Dazu kommt die Gebühr für das Führungszeugnis in Höhe von 13,00 €. Damit kostet der Schein schon 56 €.
  3. Die notwendigen ärztlichen Gutachten kosten je nach Alter zwischen 50 € und 75 €. Der Personenbeförderungsschein kostet also auf jeden Fall einen Betrag zwischen 106 € und 131 €.
  4. Falls Sie noch den alten Führerschein haben, müssen Sie noch etwa 24 € für den Umtausch in den Kartenführerschein rechnen und etwa 10 € für ein Passfoto. In dem Fall kostet der Schein dann also zwischen 140 € und 165 €.
  5. Sofern Sie auch einen neuen Personalausweis benötigen, kommen noch 22,80 € dazu, sofern Sie unter 24 Jahre alt sind, 28,80 Euro, wenn Sie älter sind. Natürlich brauchen Sie auch dafür ein Passfoto.

Im günstigsten Fall kostet Sie der Personenbeförderungsschein also 106 €, wenn Sie alle Papiere benötigen, kann er sogar über 180 € kosten.

Teilen: