Alle Kategorien
Suche

Was kostet ein Inneneinrichter? - Wissenswertes

Wie kann ein Inneneinrichter mir helfen und was kostet das? Die Frage stellt sich jeder, der eine tolle neue Wohnung oder sogar das Traumhaus gefunden hat und es sich nun so richtig gemütlich machen möchte. Denn nicht jeder hat ein glückliches Händchen dafür. Ein Inneneinrichter kann Ihnen helfen, damit Ihr Heim eine gelungene Gestaltung und eine besondere Gemütlichkeit bekommt. Allerdings hat dann der neue schicke Wohnraum auch seinen Preis.

Leerer Raum wartet auf Gestaltung
Leerer Raum wartet auf Gestaltung

Nicht jeder ist ein talentierter Einrichter. Aber was kostet ein Inneneinrichter?

  • Die Preise richten sich ganz allein danach, welche Leistungen erbracht werden sollen. Ein guter Inneneinrichter macht zuerst einen Beratungstermin mit Ihnen. Er schaut sich die Räumlichkeiten an, hört sich Ihre Einrichtung-und Gestaltungswünsche an. Anschließend wird eine Skizze erstellt und eine ausführliche Wohnberatung bei Ihnen zu Hause durchgeführt.
  • Aber auch der Hausbesuch ist nicht umsonst. Die meisten Inneneinrichter bieten ein sogenanntes Starterpaket an. Hier kommen schon Kosten von 200€ bis 250€ für die Dauer von 2-2,5 Stunden zuzüglich Fahrtkosten auf Sie zu. 
  • Für das Starterpaket berät Sie ein Inneneinrichter, welche Möbel Sie wählen sollten, welche Wandfarben dazu passen und wo Beleuchtung und Dekoration am besten zur Wirkung kommen. Er wird Vorschläge machen von welcher Art die Stoffe sein sollten oder in welchem Raum Sie Fliesen oder besser Holz nehmen sollten. Es werden auch gleich Bezugsquellen genannt und gute Handwerker empfohlen. Zu letzt wird eine Skizze erstellt, damit Sie sehen wie schön Ihr neues Heim aussehen wird.
  • Wenn Sie weitere Hilfe beim Aussuchen der Möbel und der Materialen brauchen, steht Ihnen ein Inneneinrichter auch tatkräftig zur Seite und unterstützt Sie beim Finden von Wohnaccessoires, geht mit Ihnen Möbel einkaufen und gibt noch mal Anregungen bei der Auswahl von Farben und Tapeten. Allerdings kostet dann ein Inneneinrichter von 60€ bis sogar 90€ pro angefangener Stunde. 
  • Manche Menschen haben kein Talent zum Einrichten oder einfach nur keine Zeit das neue Zuhause geschmackvoll und schick zu machen. Oft wird dann ein Inneneinrichter gerufen. Neben dem Starterpaket von rund 250€ kann ein Inneneinrichter die Gestaltung Ihrer neuen Bleibe auch komplett übernehmen. Er kümmert sich dann um den Einkauf, holt Angebote ein und stellt sie zusammen. Ferner überwacht er alle Arbeiten und beaufsichtigt die Montageleistungen. Aber hier können sich die Kosten schnell im vierstelligen Bereich bewegen.

Einrichten ist eine Kunst-aber nicht jeder ist ein Einrichtungskünstler

  • Einen Inneneinrichter zu beauftragen kann ganz schön teuer werden. Aber mittlerweile gibt es schon in vielen Städten  Roomdoctors. Ein Roomdoctor sind Inneneinrichter die zu Ihnen nach Hause kommen. Sie sehen sich Ihre Räume genau an und erstellen anschließend Veränderungsvorschläge.
  • Ein Roomdocter ist eine gute Alternative zu einem wesentlich teueren Inneneinrichter, der nur für sich selbst arbeitet. Der Roomdoctor wird nicht alles neu machen, sondern das was Sie an Einrichtungsgegenständen schon besitzen und gern behalten wollen, geschickt mit einplanen. 
  • Eine Beratung kostet nur 100€-200€ und ein Roomdoctor geht auch mit Ihnen Möbel aussuchen und berät Sie bei der Farbgestaltung. Die Kosten dafür können bei 1000€ bis zu 2500€ für 3 Zimmer liegen. Auf jeden Fall sollten Sie sich Kostenvoranschläge von mehreren Inneneinrichtern holen. Denn gerade im Bereich der Innengestaltung können die Preise doch sehr unterschiedlich sein.
Teilen: