Alle Kategorien
Suche

Was kostet ein Führungszeugnis? - Infos zum Dokument

Einige Arbeitgeber verlangen mit den Bewerbungsunterlagen ein Führungszeugnis. Was ein Führungszeugnis ist und was es kostet, erfahren Sie im Folgenden.

Sich durch den Behördendschungel kämpfen!
Sich durch den Behördendschungel kämpfen!

Führungszeugnis als Beleg über die Unbescholtenheit

  • Ein Führungszeugnis kostet nicht viel - nur in manchen Fällen den potenziellen Arbeitsplatz. Nämlich dann, wenn Eintragungen vorhanden sind, die nicht konform mit den Vorstellungen des Arbeitgebers einhergehen.
  • Bei einem Führungszeugnis handelt es sich um ein Zeugnis, in dem neben den Personalien, eventuelle Vorstrafen eingetragen sind. Entgegen irriger Annahmen, finden hier allerdings nicht alle Straftaten Eingang. Kleinere Erstverurteilungen, die mit einer Geldstrafe von unter 90 Tagessätzen und Freiheitsstrafen, die nicht länger als drei Monate betrugen, sowie Jugendstrafen, die bis zu zwei Jahren Bewährung ausgesetzt wurden, werden nicht eingetragen.
  • Was letztendlich eingetragen wird, hängt davon ab, ob Sie ein Privatführungszeugnis oder ein Behördenführungszeugnis O, OG oder P benötigen.
  • Während in einem Privatführungszeugnis (für private Zwecke, z. B. Einstellung bei einem Arbeitgeber) unwichtige Einträge, wie der Entzug eines Waffenscheins, entfällt, werden in einem Behördenführungszeugnis O und OG Entscheidungen der Behörden eingetragen. Dazu gehört der Entzug der Gewerbeerlaubnis oder der Entzug eines Waffenscheines.
  • Das Behördenführungszeugnis P unterscheidet sich grundsätzlich nicht von den Führungszeugnissen O und OG. Dieses Führungszeugnis wird erst vorgelegt, wenn der Antragsteller vorher Einsicht nehmen konnte.

Das kostet das Führungszeugnis

  • Um ein Führungszeugnis beantragen zu können, müssen Sie das 14. Lebensjahr vollendet haben.
  • Für die Antragstellung gehen Sie zur zuständigen Meldebehörde oder in ein Bürgerbüro, wo Sie das Führungszeugnis beantragen können.
  • Die Meldebehörde schickt Ihren Antrag an das Bundesamt für Justiz weiter, welches das Führungszeugnis ausstellt.
  • Für die Antragstellung benötigen Sie Ihren Personalausweis bzw. den Reisepass. Das Führungszeugnis selbst kostet 13,00 Euro (Stand 2012).
Teilen: