Alle Kategorien
Suche

Was koche ich an Ostern? - Menüvorschlag

Was koche ich an Ostern? - Menüvorschlag3:56
Video von Lars Schmidt3:56

Sie möchten zu Ostern ein leckeres Menü zubereiten, wissen aber noch nicht, was Sie kochen sollen? Hier finden Sie einen einfachen und doch raffinierten Vorschlag für ein Drei- Gänge- Menü. Diese drei Rezepte sind frühlingshaft leicht, kalorienarm und gleichzeitig eine Alternative zum klassischen Osterlamm.

Was Sie benötigen:

  • Vorspeise:
  • eine große Salatgurke
  • 30 Gramm Margarine
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 30 Gramm Mehl
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1/8 Liter Sahne
  • Salz
  • weißen Pfeffer
  • Rosmarin
  • etwas Zitronensaft
  • 3 Esslöffel getrocknete Dillspitzen
  • Croutons
  • Hauptgericht:
  • 500 Gramm Pasta
  • 5 Strauchtomaten
  • 1 Avocado
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL frisch gehackten Koriander
  • 3 EL Olivenöl
  • Den Saft einer Limone
  • Dessert:
  • 500 Gramm Quark
  • 200 Gramm Sahne
  • 50 Gramm Zucker
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • 400 Gramm gefrorene Himbeeren
  • 1 Paket Raffaello

Die einzelnen Komponenten des hier vorgestellten Menüs sind sehr leicht und schnell zuzubereiten und eignen sich somit auch, um als Kochlaie zu Ostern Eindruck bei den Gästen zu machen. Beachten Sie aber, dass das Dessert vor dem Verzehr fünf Stunden kaltgestellt werden muss. Kümmern Sie sich also rechtzeitig vorm Auftauchen der ersten Gäste darum, während Sie Vorspeise und Hauptgericht besser frisch kochen. Die hier angegebenen Mengen sind für vier Personen gedacht, rechnen Sie also entsprechend um, wenn Sie mehr Gäste erwarten.

Bild 0

Einfach zu kochende Vorspeise: Gurkensuppe mit Dill

  • Schälen Sie zunächst die Gurke und würfeln Sie sie anschließend.
  • Erhitzen Sie dann die Margarine und dünsten Sie die Gurke darin kurz an.
  • Geben Sie dann etwas Gemüsebrühe dazu, um das Ganze abzulöschen.
  • Rühren Sie anschließend in einem gesonderten Gefäß Mehl mit ein bisschen Wasser glatt und geben Sie es an die Suppe, um sie zu binden.
  • Lassen Sie die Suppe nun fünf Minuten kochen. Rühren Sie sie regelmäßig um, damit sie nicht anbrennt.
  • Verquirlen Sie währenddessen das Eigelb mit der Sahne und rühren Sie das Gemisch in die Suppe.
  • Schmecken Sie die Suppe jetzt mit den folgenden Zutaten ab: Dill, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Rosmarin und ein wenig Zucker.
  • Geben Sie die Suppe in Schüsseln oder Tassen und garnieren Sie sie mit Dill oder Croutons - fertig!
Bild 3

Das Hauptgericht zu Ostern: Pasta mit Tomaten- Avocado- Salsa

  • Häuten und würfeln Sie zunächst die Tomaten.
  • Schälen und entkernen Sie dann die Avocado, um sie anschließend ebenfalls zu würfeln.
  • Hacken Sie dann die Zwiebeln und den Knoblauch sehr fein.
  • Mischen Sie alles mit Öl und Limonensaft und schmecken Sie das Gemisch dann mit Koriander, Salz und Pfeffer ab.
  • Lassen Sie die Mischung im Kühlschrank eine Weile durchziehen.
  • Kochen Sie währenddessen die Pasta nach Wahl. Spaghetti bieten sich an.
  • Mischen Sie dann die fertige Pasta in einer großen Schale mit der Salsa. Garnieren Sie das Ganze eventuell noch mit ein paar frischen Kräutern und servieren Sie sofort.
  • Bieten Sie dazu frisches Baguette an.
Bild 5

Leckeres Dessert zu Ostern: Raffaello - Creme

  • Zerkleinern Sie zunächst die einzelnen Raffaello- Pralinen in einer Schüssel.
  • Geben Sie dann den Quark, den Zucker und den Vanillinzucker dazu und verrühren Sie alles.
  • Schlagen Sie anschließend die Sahne steif und heben Sie sie unter.
  • Geben Sie nun die gefrorenen Himbeeren in Dessertgläser und bedecken Sie sie mit der Creme.
  • Stellen Sie die Desserts anschließend für circa fünf Stunden in den Kühlschrank. Tipp: Gerade zu Ostern können Sie die einzelnen Portionen noch mit kleinen Marzipanhasen oder -möhren garnieren!
Bild 7
Bild 7

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos