Alle Kategorien
Suche

Was kann man gegen Schmerzen nach dem Weisheitszähne ziehen tun?

Was kann man gegen Schmerzen nach dem Weisheitszähne ziehen tun?1:38
Video von Bianca Koring1:38

Die Weisheitszähne entwickeln sich erst spät in unserem Kiefer und brechen dann erst im Erwachsenenalter durch. Nach abgeschlossener kieferorthopädischer Behandlung ist meist kein ausreichender Platz mehr für sie vorhanden und somit gefährden sie die gesamte Ordnung Ihrer Zähne – man muss sie operativ.entfernen. Der Eingriff selber ist schmerzfrei, da er unter Narkose stattfindet. Nach der Operation kann es zu Schmerzen oder einer Schwellung kommen; hier ein paar Möglichkeiten, wie Sie dem entgegen treten können.

Was Sie benötigen:

  • Eiswürfel oder Coolpacks
  • Kamille
  • Schmerzmedikamente

Durch den Eingriff entsteht eine Wunde im Mundraum. Diese Wunde ist hauptsächlich für die Schmerzen verantwortlich, daher gewährleistet eine sorgsame Behandlung der Wunde und der damit verbundenen Schwellung eine schnellere Heilung.

  • Um eine verbesserte Wundheilung und eine geringere Schwellung zu gewährleisten, sollte die Wunde vor allem in den ersten 24 Stunden nach der Operation gekühlt werden. Dazu eignen sich Eiswürfel zum Lutschen oder eingewickelte Coolpacks, die Sie von außen auf die Wange legen. Planen Sie immer wieder kleine Kühlpausen ein – Sie könnten Ihre Haut und das Gewebe schädigen, wenn Sie zu intensiv und lange kühlen. Legen Sie auch nie das Eis oder das Coolpack direkt auf die Haut, sondern umwickeln Sie es mit einem Leinentuch.
  • Kamille eignet sich besonders gut zur Beruhigung der Wunde und hat außerdem eine entzündungshemmende Wirkung. Am besten Eiswürfel aus Kamillentee lutschen oder sich den Mund mit einer  Kamillen-Mundspülung aus der Apotheke ausspülen.
  • In den ersten beiden Tagen nach der Operation  der Weisheitszähne sollten keine Milchprodukte konsumiert werden, die Milchsäurebakterien verhindern eine schnelle Wundheilung. Ebenfalls schädlich sind Alkohol, Tabak und Koffein. Krümelige Nahrung sollte auch vermieden werden, da sich die Krümel leicht in der Wunde festsetzen. Vorerst sollten Sie sich nach dem Weisheitszähne ziehen hauptsächlich von flüssiger oder breiförmiger Nahrung ernähren, zum Beispiel Suppen oder pürierter Nahrung, da das Kauen anfangs noch sehr schmerzhaft sein kann.
  • Nach dem Essen den Mund mit Wasser ausspülen um zu verhindern, dass Essensreste in die Wunde kommen. Beim Putzen der hinteren Zähne mit der Zahnbürste sollten Sie vorsichtig vorgehen, nicht zu stark schrubben oder eine extraweiche Zahnbürste verwenden. Notfalls kann das Zähneputzen auch kurzzeitig durch das Spülen mit einer Mundspülung ersetzt werden.
  • Auf Wärmebelastungen wie Sonnenbäder, Solarium oder Saunabesuche sollten Sie vorerst verzichten.
  • Natürlich helfen Ihnen auch Schmerzmittel. Ihr Kieferchirurg wird Ihnen vor allem für die erste Zeit nach der Operation geeignete Medikamente verschreiben und Sie über die genaue Dosierung aufklären. Korrekt eingenommen sind Sie eine große Hilfe gegen die Schmerzen und sobald die Betäubung der Operation nachlässt, werden Sie sich über eine solche Unterstützung freuen.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel