Alle Kategorien
Suche

Was kann man gegen Pickelmale machen? - Ratschläge

Auch bei bereits vollständig verheilten Pickeln können manchmal sogenannte Pickelmale zurückbleiben. Dabei handelt es sich um kleine Narben oder rötliche Flecken auf der Haut. Diese Pickelmale verschwinden mit der Zeit in der Regel von alleine wieder. Wenn Sie nicht solange warten möchten, können Sie den Heilungsprozess der Haut allerdings gezielt unterstützen.

Gesichtsmassagen beschleunigen das Abheilen von Pickelmalen.
Gesichtsmassagen beschleunigen das Abheilen von Pickelmalen.

Was Sie benötigen:

  • Sanftes Dusch-Peeling
  • Geeignete Reinigungs- und Pflegeprodukte

So vermeiden Sie Pickelmale

Am gesündesten für die Haut ist es, sie nicht mit zu vielen Cremes oder Lotionen gegen Pickelmale einzuschmieren, sondern stattdessen ihre natürliche Regenerationskraft zu unterstützen.

  • Vermeiden Sie es, Pickel gewaltsam auszudrücken oder mit Make-up zu überschminken, da beides den natürlichen Heilungsprozess der Haut stört und somit das Entstehen von Pickelmalen begünstigt.
  • Sinnvoll zur Vermeidung von Pickelmalen ist es dagegen, die Gesichtshaut mit geeigneten Produkten regelmäßig sorgsam zu reinigen und zu pflegen.
  • Verwenden Sie zum Duschen am besten ein sanftes Peeling, das die Haut porentief reinigt und die Durchblutung anregt.
  • Halten Sie sich außerdem nicht den ganzen Tag drinnen auf, sondern gehen Sie regelmäßig nach draußen, um Ihre Haut der frischen Luft und dem Sonnenlicht auszusetzen.
  • Beachten Sie allerdings, dass intensive Sonneinstrahlung der Haut eher schadet und auf Dauer sogar das Entstehen von Hautkrebs begünstigen kann.

Hausmittel gegen Pickelnarben und Hautrötungen

Neben den genannten Hinweisen, um das Entstehen von Pickelmalen zu vermeiden und ihr Abheilen zu begünstigen, gibt es außerdem verschiedene Techniken, um aktiver gegen Narben und Rötungen vorzugehen.

  • Eine grundlegende Technik, um das Verschwinden der Pickelmale aktiv zu beschleunigen, ist es, die Durchblutung der Haut zu verbessern.
  • Dies erreichen Sie zum Beispiel durch eine regelmäßige Massage der betroffenen Hautstellen, bei der Sie mit kreisenden Bewegungen und sanftem Druck das Gewebe lockern.
  • Eine gute Massage im Gesicht wirkt übrigens auch indirekt gegen Pickel und Pickelmale, da sie äußerst entspannend wirkt und Stress abbaut, der das Entstehen von Hautproblemen begünstigen kann.
  • Sollten Sie rauchen, kann auch dies übrigens eine Ursache für das Zurückbleiben von Pickelmalen sein, da die Durchblutung der Haut durch den Zigarettenrauch gestört wird.
  • Besser ist es daher, das Rauchen aufzugeben und stattdessen lieber regelmäßig Sport zu treiben, um den Kreislauf anzuregen und die Hautdurchblutung fördern. 
Teilen: