Alle Kategorien
Suche

Was kann man gegen Hitzepickel machen?

Was kann man gegen Hitzepickel machen?1:13
Video von Laura Klemke1:13

Besonders im Sommer leiden Sie unter Hitzepickeln? Hier finden Sie einige Informationen über die Entstehung von Hitzepickeln und was man dagegen machen kann.

Was Sie benötigen:

  • luftige Kleidung aus Naturmaterialien
  • lauwarmes Wasser

So entstehen bei Ihnen Hitzepickel

Wenn Sie schnell Hitzepickel bekommen, ist das nicht gefährlich. Hitzepickel sind relativ harmlose Hautreaktionen. Sie können aber unangenehm jucken, und wenn Sie die Hitzepickel aufkratzen, kann es zu Infektionen kommen.

  • Hitzepickel entstehen auf Ihrer Haut, wenn Sie stark schwitzen und Ihr Körper überhitzt ist. Verstärkt wird das entstehen der Hitzepickel noch, wenn sich Ihr Schweiß mit Staub und Dreck vermischt.
  • Hitzepickel entsehen häufig im Baby- oder Kleinkindalter. Dabei sind der Bauch und die Beine seltener betroffen. Am häufigsten bilden sich die kleinen roten Pickelchen und Pusteln am Hals, in Ihrem Gesicht, in Ihren Ellenbeugen, an Ihrem Hals und auf Ihrer Brust.

Was man gegen die Hautirritation tun kann

Ihre Hitzepickel bedürfen keiner ärztlichen Behandlung. Sind die Pickel nach ein bis zwei Tagen jedoch nicht verschwunden oder haben sich kleine Entzündungen gebildet, sollten Sie dennoch vorsichtshalber einen Arzt aufsuchen.

  • Um Hitzepickeln vorzubeugen, sollten Sie im Sommer oder bei schweißtreibenden Arbeiten, wie zum Beispiel im Garten, luftdurchlässige und weite Kleidung aus natürlichen Materialien wie Leinen oder Baumwolle tragen. So kann sich die Hitze nicht stauen und Ihr Schweiß wird gut von Ihrer Kleidung aufgesogen.
  • Wenn Sie Hitzepickel haben, kann man mit einfachen Mitteln etwas gegen den Hautausschlag tun. Duschen oder baden Sie Ihre Haut mit lauwarmem, klarem Wasser ab und tupfen Sie Ihre Haut nur sanft trocken.
  • Ziehen Sie nach dem Waschen luftige, weite Kleidung an, die nicht auf der Haut scheuert.
  • Verzichten Sie auf Make-up oder Parfüm, wenn Ihre Hitzepickel sich am Hals, im Gesicht oder auf der Brust befinden.
  • Cremen Sie die Pickel nicht ein, da sie sonst anfangen können, zu nässen.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel