Alle Kategorien
Suche

Was kann man gegen gerötete Augen machen?

Gerötete Augen können verschiedene Ursachen haben. Es gibt glücklicherweise ein paar Hausmittel, die gegen das Problem helfen. Auf keinen Fall darf Kamille verwendet werden. Dies reizt noch zusätzlich.

Eine Augenentzündung gehört zum Augenarzt.
Eine Augenentzündung gehört zum Augenarzt.

Was Sie benötigen:

  • Euphrasia Globuli
  • Euphrasia Tee
  • sterile Kompressen
  • Calendula Globuli
  • Schüssler Salz Nr. 3

Verschiedene Ursachen führen zu geröteten Augen

  • Generell gilt, dass Augenentzündungen in die Hand eines Augenarztes gehören.
  • Die Ursachen für gerötete Augen sind vielfältig. So kann dies durch Zugluft, kalte Luft oder Wind entstanden sein. Eine Allergie kann ebenso zu geröteten Augen führen. Dies ist dann häufig noch mit Juckreiz oder Brennen  der Augen verbunden.
  • Gerötete Augen können aber auch als Begleitsymptom einer Bindehautentzündung auftreten, die auf alle Fälle von einem Augenarzt behandelt werden muss.
  • Eventuell liegt eine Unverträglichkeit gegenüber eingesetzter Kosmetika vor. Auch wenn Sie schon lange die selbe Marke benützen und bisher keinerlei Probleme hatten, kann dies plötzlich zu einer Überempfindlichkeit führen.

Was Sie gegen gerötete Augen tun können

  • Gegen gerötete Augen hilft Schonung. Das bedeutet, dass Sie sich möglichst nicht kalter Luft und Wind aussetzen, keine Schminke verwenden und, falls Sie Kontaktlinsen tragen, ein paar Tage ohne Kontaktlinsen verbringen, bis sich die Augen wieder beruhigt haben.
  • Das homöopathische Mittel Euphrasia, zu Deutsch Augentrost, hilft gegen gerötete Augen. Sie bekommen Euphrasia Globuli in der Apotheke.
  • Euphrasia ist auch als Tee erhältlich. Aus diesem Augentrosttee stellen Sie Kompressen für Ihre Augen her. Dafür geben Sie einen Esslöffel voll getrocknetem Augentrostkraut in eine Kanne und gießen ca. einen halben Liter kochendes Wasser darüber. Lassen Sie diesen Tee ungefähr zehn Minuten ziehen. Gießen Sie ihn dann ab und filtern Sie ihn anschließend nochmals durch einen Papierfilter. Dies ist wichtig für die Anwendung an den Augen.  Nachdem der Tee etwas abgekühlt ist, tauchen Sie zwei sterile Kompressen, die Sie vorher in der Apotheke besorgt haben, in den Tee ein und legen diese auf Ihre Augen. Belassen Sie die Kompressen ungefähr zehn bis zwanzig Minuten auf den Augen. Diesen Vorgang können mehrmals täglich wiederholen. Aber benützen Sie jedes Mal frische sterile Kompressen.
  • Ein anderes, wirksames homöopathisches Mittel ist Calendula. Auch dies kann in Globuliform angewandt werden. Calendula Globuli sind auch in der Apotheke zu beziehen.
  • Um besonders die Rötung zu lindern, hilft Schüssler Salz Nr. 3 , Ferrum phsophoricum D12, ebenso in der Apotheke zu kaufen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.