Tablet - nichts für Schnelltipper

  • Sie denken darüber nach, sich einen Tablet-PC zu kaufen? Dann sollten Sie noch vor dem Kauf abwägen, ob sich ein solches Gerät für Sie eignen kann.
  • Wenn Sie häufig Büroarbeiten am Computer zu erledigen haben, sollten Sie die Finger von dem kleinen Wunderding lassen. Das Zehnfinger-Schreiben ist auf der Bildschirmtastatur sehr mühsam.
  • Auch das Arbeiten im Internet kann sehr anstrengend sein. Hin- und Herscrollen ist dann angesagt und das ist zeitraubend.
  • Wer mit großen Dateien arbeitet, bekommt nach einiger Zeit Probleme mit dem Speicherplatz. Viele dieser Minicomputer bieten gerade mal einen Speicherplatz von 16 GB - zu wenig für effektives Arbeiten.
  • Stürzt das Betriebssystem ab, ist es schwierig, ein neues System draufzuspielen, da nur USB-Steckplätze und keine CD-Laufwerke verfügbar sind.
  • Leute, die vorwiegend beruflich an dem Gerät arbeiten möchte, sind mit diesem Computer nicht gut beraten. Sie sollten auf einen Laptop oder einem normalen Computer zurückgreifen.

Wenn der PC zur Unterhaltung dienen kann

  • Ein Tablet-PC eignet sich wunderbar für Unterhaltungsmedien. Wenn Sie vorrangig Fotos machen und diese verschicken möchten, nur so im Internet surfen, sich Videos ansehen oder E-Books lesen möchten, ist dieser Computer genau richtig für Sie.
  • Dank der Strom sparenden Prozessoren hält ein solches Gerät wesentlich länger, als ein Notebook - ideal für Vielreisende.
  • Auch das geringe Gewicht spricht für Vielreisende, die unterwegs Unterhaltung am Computer suchen.
  • Sind Sie also viel unterwegs, lesen viel E-Books oder sehen sich Videos auf dem Computer an, ist ein Tablet-PC das Richtige für Sie. Für geschäftliche bzw. berufliche Belange eignet sich dieses Gerät weniger.