Alle Kategorien
Suche

Was kann das neue iPhone 6 besser?

Mit dem iPhone 6 bringt Apple das erste Mal unterschiedliche Größen des beliebten Smartphones heraus. Doch welche Neuerungen gibt es noch im Vergleich zu den Vorgängern?

Alle Modelle des iPhones haben sich bisher größter Beliebtheit erfreut.
Alle Modelle des iPhones haben sich bisher größter Beliebtheit erfreut.

Vielleicht haben Sie schon das iPhone 5 oder 5s. Wenn dieses noch in gutem Zustand ist, fragen Sie sich sicherlich, ob Sie es verkaufen und sich dafür das neue iPhone anschaffen sollten. Der Anschaffungspreis ist nicht unerheblich, da sollten sich die Neuerungen schon lohnen. Vergleichen Sie selbst und entscheiden dann ganz objektiv.

Äußerliche Neuerungen beim iPhone 6

  • Zunächst fällt einmal auf, dass es nun zwei Versionen des iPhone 6 gibt. Das große Modell, das iPhone 6 Plus, hat ein 5,5 Zoll Display, während das kleinere mit einem 4,7-Zoll Display versehen ist und damit dem iPhone 5s mit 4 Zoll am nächsten kommt.
  • Das Design hat sich ebenfalls geändert: Die Kanten sind abgerundet und das Telefon liegt somit angenehm in der Hand.
  • Mit 6,9 Millimetern Dicke ist es eines der dünnsten verfügbaren Smartphones.
  • Insgesamt ist das iPhone 6 im Vergleich zum 5s minimal schwerer, fühlt sich aber trotz der Abmessungen leichter an.
  • Anders als bei den Vorgängern steht die Kamera auf der Rückseite nun etwas vor. Der einheitliche Metalllook ist durch Kunststoff für den Antennenbereich unterbrochen.

Auf die inneren Werte kommt es an

  • Obwohl die Akkukapazität von 1560 mAh beim iPhone 5s auf 1810 mAh bzw. sogar 2915 mAh beim 6 bzw. 6 Plus gestiegen sind, sind die Nutzungszeiten des iPhone 6 fürs Surfen im WLAN, sowie UMTS und LTE geringer als beim Vorgänger. Lediglich das 6 Plus mit seinem sehr viel größeren Akku schneidet bei UMTS und LTE viel besser ab.
  • Besonders auffallend sind natürlich die neuen Abmessungen des Displays. Dieses ist heller als bei den Vorgängern, nämlich nun mit 578 anstatt 542 Candela/m2 und hat dabei auch ein kontrastreicheres Bild mit etwa 1100:1.
  • Zwar kommt "nur" LCD-Technik zum Einsatz und keine AMOLEDs wie bei Samsung, dennoch verbessert sich die Ablesbarkeit der Seiten.
  • Die Schärfe des Displays ist mit 326 ppi beim iPhone 6 mit einer Auflösung von 1334x750 Pixel gleich geblieben, beim 6 Plus mit 1920x1080 Pixel ist diese auf 401 ppi angehoben worden.
  • Die verbaute Kamera hat weiterhin 8 Megapixel, produziert aber qualitativ bessere Bilder als bisher. Außerdem verfügt das neue iOS Betriebssystem über Zeitraffer- und Zeitlupenfunktionen.
  • Die Leistung der neuen Smartphones wird vom neuen A8-Prozessor geliefert. Entsprechende Benchmarks bestätigen einen kräftigen Leistungszuwachs.
  • Als weitere Gimmicks verfügt das iPhone nun über NFC und WLANac, sowie ein Barometer und einen Schrittmesser.

Nun wissen Sie, was das iPhone 6 an Neuerungen zu bieten hat und können entscheiden, ob es für Sie interessant ist. Noch ein kleiner Tipp: Mit einem iPad-Netzteil lässt sich das neue iPhone etwas schneller laden, da rund 30 Prozent mehr Strom fließt.

Teilen: