Alle Kategorien
Suche

Was ist Zabaione? - Herstellung und Rezepte einfach erklärt

Was ist Zabaione? - Herstellung und Rezepte einfach erklärt2:04
Video von Lars Schmidt2:04

Die Zabaione ist ein Dessert, locker und leicht von der Konsistenz und köstlich im Geschmack. Die Herstellung einer Zabaione ist gar kein Geheimnis, mit den richtigen Zutaten und etwas Geschick können Sie eine Zabaione auch selber zaubern. Überraschen Sie Ihre Lieben mit diesem köstlichen Dessert. Wie Sie eine Zabaione herstellen und variieren können, erfahren Sie hier.

Zutaten:

  • 5 Eigelbe
  • 60 g Zucker
  • 120 ml Marsala
  • 1 Schuss Rum
  • 1 Prise Zimt
Bild 0

Zabaione ist eine Schaumcreme, so stellen Sie diese her

Die Zabaione ist eine aus Italien stammende Schaumcreme, die als Nachtisch serviert wird. Je nach Konsistenz können Sie die Zabaione als Mousse oder auch nur als Dessertsoße servieren.

  1. Zu Beginn bereiten Sie das Wasserbad vor, in dem Sie später die Zabaionecreme schlagen müssen. Das Wasser muss bereits kochen, wenn Sie mit der Zubereitung beginnen, da die Masse ansonsten einfallen wird und Ihnen die Zabaione nicht gelingen wird.
  2. Anschließend müssen Sie die Eier trennen, denn für die Zabaione verwenden Sie nur das Eigelb. Bei einer Portion für vier Personen benötigen Sie fünf Eigelbe.
  3. Die Eigelbe müssen Sie nun mit ca. 60 g Zucker schaumig schlagen. Die Eier-Zuckermasse muss fast weißschaumig sein, sonst gelingt Ihnen die Zabaione nicht richtig.
  4. Nun geben Sie nach und nach ungefähr 120 Milliliter Marsala hinzu, je nach Geschmack können Sie diesen noch mit einem Schuss Rum und einer Prise Zimt aromatisieren. Dieses Gemisch müssen Sie nun in einem Wasserbad erhitzen und dabei ständig kräftig schlagen. Dieser Vorgang dauert bis zu zehn Minuten, was recht anstrengend ist, das Ergebnis ist jedoch sehr lohnenswert, denn je kräftiger und ausdauernder Sie die Zabaionecreme schlagen, desto lockerer wird hinterher die fertige Schaumcreme. Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie die Zabaione nicht zu sehr erhitzen, denn bei zu großer Hitze beginnen die Eigelbe zu gerinnen.
  5. Sobald die Zabaione die in Ihren Augen richtige Konsistenz erreicht hat, müssen Sie diese in Dessertgläser oder Dessertschüsseln umfüllen und kaltstellen. Ist die Zabaione erst einmal erkaltet, gelingt Ihnen das Umfüllen nicht mehr.
Bild 2

So variieren Sie die italienische Schaumcreme

  • Sie können die Geschmacksrichtung einer Zabaione beeinflussen, indem Sie den Marsala durch andere Beigaben ersetzen. Hier können Sie beispielsweise Eierlikör, Rum, Grappa, Mandelmilch oder einen anderen hellen Likör Ihrer Wahl benutzen. Zusätzlich können Sie noch das Mark einer Vanilleschote hinzufügen. Dieses verfeinert den Geschmack der Zabaione auf angenehme Art.
  • Servieren Sie die Zabaione zu frischen Beeren - Himbeeren und Erdbeeren eignen sich besonders gut. Richten Sie einen Dessertteller an, auf dem Sie die halbierten Beeren drapieren und dann die Zabaione darüber verteilen.
  • Geben Sie die Zabaione auf dünne Crêpes, fügen Sie eine Kugel Vanilleeis hinzu und setzen als i-Tüpfelchen eine Sahnehaube oben drauf - fertig ist ein wunderbares Dessert.
  • Sie haben auch die Möglichkeit, die Zabaione mit einer Mousse au Chocolat zu kombinieren, diese kontrastreiche Zusammenstellung ist ebenfalls sehr interessant und lecker im Geschmack.

Sie können, wenn Sie das Grundrezept der Zabaione einmal beherrschen, Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und die Zabaione verändern oder kombinieren, wie es Ihnen gefällt.

Bild 4
Bild 4
Bild 4

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos