Alle Kategorien
Suche

Was ist Spinning und wie mache ich es richtig?

Bei der Frage, was Spinnung ist, erhält man von vielen Fitnessbegeisterten direkt die Antwort. Bei dem Spinning handelt es sich um eine motivierende Variante des Indoor-Cyclings, das über viele Varianten zu unterschiedlichen sportlichen Zielverwirklichungen führen kann.

Spinning ist eine vielseitige Sportart.
Spinning ist eine vielseitige Sportart.

Was Sie benötigen:

  • Gewichtsmanschetten
  • Mineralwasser
  • isotonische Getränke
  • Indoor-Cycling-Outfit
  • Musik
  • Spinning-Kurs
  • Blutdruck-Messgerät

Was Indoor-Cycling für Vorteile bietet

Vor allem in der Winterzeit reduzieren sich oft wetterbedingt die sportlichen Aktivitäten im Außenbereich. Dabei greifen viele Fitnessbegeisterte auf das bewährte Spinning zurück.

  • Wer gerne Ausdauertraining auf dem Rad betreibt, kann auf das in vielen Fitnesskursen angebotene Spinning zurückgreifen. Dabei sollten Sie sich nach Angeboten in Ihrer näheren Umgebung erkundigen, sodass Sie mit vielen Gleichgesinnten in der Gruppendynamik sich bzgl. der Trainingsalternativen und diversen Work-outs austauschen können.
  • Beim Spinning handelt es sich um eine interessante Art des Indoor-Cycling, dem Fahrradfahren, das mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Bewegungsabläufen sowohl die Muskeln aufbaut, als auch eine große Menge an Körperfett verbrennen kann.
  • Neben dem normalen "Radeln" besteht beim Spinning die Möglichkeit, bestimmte Choreografien zu lernen und somit diverse sportliche Ziele zu verwirklichen. Gleichzeitig sollten Sie sich die Funktionen des Indoor-Cycling erklären und vorführen lassen, denn das multifunktionale Bike überwacht Trainingsfortschritte, Herzfrequenz und oft wird ein sog. Spinning-Instructor dem Kurs zur Seite gestellt, der nicht nur anfeuert, sondern auch kompetente Tipps und Ratschläge erteilt.

Spinning individuell und unter professioneller Aufsicht

Damit Sie Ihr Spinning-Work-out optimal absolvieren, sollten Sie vor allem auf die Faktoren zum gesunden Sport achten:

  1. Sie können jederzeit in das Spinning einsteigen. Damit Sie während der leichten oder auch höheren Widerstände und Schwierigkeitsgrade vor allem eine gesunde Haltung einnehmen, sollten Sie das Spinning-Bike auf Ihre Größe justieren. Dabei achten Sie auf eine leicht gebeugte Kniehaltung in der Sitzposition, während die Füße gerade auf den Pedalen positioniert sein sollten. Entsprechend sollten Sie den Instructor konsultieren, damit das Rad exakt auf Sie eingestellt ist und somit während des Sports keine lokalen Überlastungen auftreten können.
  2. Trinken Sie während des Work-outs ausreichend Wasser, denn die schweißtreibende Sportart des Spinnings verbrennt nicht nur effektiv Fett und baut Muskeln auf, sondern durch die Transpiration benötigen Sie auch viel Wasser für einen durchgängig guten Wasserhaushalt. Alternativ können Sie neben dem Wasser auf isotonische Getränke, die mit Mineralien und Spurenelemente angereichert sind, zurückgreifen.
  3. Tragen Sie während des Spinnings ein Sport-Outfit, das beim Transpirieren das Wasser nach außen tranportiert, sodass Sie nicht in feuchter Kleidung auskühlen. Auch die Schuhe sollten Sie gemäß dem Spinning mit fester Sohle auswählen und, um zu vermeiden, dass die Schnürsenkel beim Spinning in Pedale rutschen, diese in die Schuhe stecken. Auf diese Weise trainieren Sie nicht nur effektiv, sondern vor allem auch sicher.
  4. Richten Sie sich beim Spinning nach der eigenen Kondition, sodass Sie gemäß Ihres Fitnessgrades und Ihrer körperlichen Ausdauer, Kraft und Konstitution das Training aussuchen, das Sie motiviert. Mit Musik, Blutdruck-Messgerät und nötigenfalls auch Gewichtsmanschetten für die Fußgelenke können Sie das Training bzgl. des Spinnings auch noch um einiges attraktiver gestalten.

Erkundigen Sie sich nach Spinning-Kursen, sodass Sie, bevor Sie über die Anschaffung eines eigenen Rades für den Heimbedarf nachdenken, sich in das Spinning hinein trampeln.

Teilen: