Alle Kategorien
Suche

Was ist Polenta? - So gelingt die Zubereitung

Polenta ist ein Brei aus Maisgries, der in der Balkanküche und in Italien sehr beliebt ist. Man kann diesen Brei mit vielen Speisen kombinieren.

Aus Gries wird ein leckerer Brei.
Aus Gries wird ein leckerer Brei.

Um Polenta zuzubereiten, wird Gries aus grob gemahlenen Maiskörnern in kochendes Salzwasser gegeben und dann lange und gleichmäßig bei schwacher Hitze gerührt. Bei großen Portionen kommt es dabei meist zu einer braunen, leicht angebrannten Kruste am Topfrand. Dies ist kein Zeichen für eine misslungene Polenta, sondern wird als Aromalieferant geschätzt. Zur einfacheren Zubereitung können Sie heute statt Maisgries auch vorgegarten Polentagries kaufen, was die Zubereitungsdauer auf wenige Minuten verkürzt.

Polenta in verschiedenen Varianten

  • Vor der Entdeckung der Maispflanze aß man in Italien eine der Polenta ähnliche Speise aus Kichererbsenmehl oder Hirse.
  • Die Polenta bianca ist eine fast reinweiße Variante. Hierzu werden die hellen Maiskörner vor dem Mahlen geschält.
  • Die Polenta nera enthält statt Maismehl entweder Esskastanien- oder Buchweizenmehl.
  • Das Verhältnis von Wasser und Gries kann variieren, was eine unterschiedliche Konsistenz von breiig bis fest ermöglicht.

Womit die Maisspeise besonders lecker ist

  • Die fertige Polenta kann auf sehr unterschiedliche Art serviert werden. Meist dient sie als Beilage,  kann aber auch die Hauptzutat sein.
  • Sie kann, vergleichbar mit Klößen, zu Fleischgerichten mit sämigen Soßen gereicht werden.
  • Im Land der Pasta kann die Polenta mit Soße auch als erster Gang serviert werden.
  • Als Brei wird die Polenta mit kalter Milch übergossen und mit zerlassener Butter und Parmesan serviert.
  • Die in Scheiben geschnittene Polenta kann auch auf dem Grill zubereitet und nach Belieben gewürzt werden.

Was bei der Zubereitung von Polenta wichtig ist

  1. Wählen Sie einen ausreichend großen Topf, da Polenta aufquillt.
  2. Für fünf Portionen kochen Sie einen Liter Wasser mit einem Teelöffel Salz.
  3. Rühren Sie 250 g Maisgries in das kochende Wasser.
  4. Reduzieren Sie die Hitze.
  5. Rühren Sie den Brei regelmäßig um.
  6. Nach etwa zehn Minuten ist die Polenta fertig.
  7. Verfeinern Sie die Polenta nach Belieben mit etwas Butter oder Gewürzen.

Dieses Grundrezept können Sie auch variieren. Nehmen Sie zum Beispiel eine Mischung aus Wasser und Milch, um die Polenta damit zu kochen. Mit etwas Gemüsebrühe wird die Polenta würziger. Nach der Zubereitung kann auch etwas Parmesan oder eine Mischung aus Zwiebeln und Knoblauch eingerührt werden.

Teilen: