Was Sie benötigen:
  • Vollversion

Manchmal kann man schon fast verzweifeln, wenn man an seinem Computer arbeitet und dieser in Schneckentempo läuft. Wie schön wäre doch ein schnellerer Rechner. Aber extra einen Neuen kaufen?

Was man tun kann, wenn der Computer langsam ist

  • In den meisten Fällen ist es nicht nötig, gleich einen neuen Computer oder einzelne Hardware zu kaufen, wenn alles nicht mehr so richtig flüssig läuft. Manchmal hilft es schon, wenn man seine Festplatte einmal richtig ausmistet, temporäre Dateien löscht, und dergleichen.
  • Zur Not kann man auch einmal seinen Rechner komplett neu machen, um seine Leistungsstärke wieder zu erhöhen. Das hilft dann natürlich auch wieder nur eine Zeit lang und macht sehr viel Arbeit, da Sie zuvor alle Daten und Programme abspeichern und später wieder auf Ihre Platte laden müssen.
  • Was ist aber, wenn Sie sich nicht besonders gut mit Computern auskennen? Dann könnte Sie bei diesen Arbeiten bestimmte Software wie beispielsweise „PC Speed Up“ unterstützen. So können auch unerfahrene PC-Nutzer diese Maßnahmen ohne Probleme und vor allem in kurzer Zeit durchführen.

PC Speed Up kann helfen

  • PC Speed Up ist eine Software für Windows XP/Vista/Win 7/Win 8, die man genau bei diesem Problem einsetzen kann. Das Programm ist leider in der Vollversion nicht kostenlos, sondern kostet einmalig 19 Euro. Sie können aber auch erst einmal die kostenlose Version verwenden, mit der Sie Ihren Rechner komplett scannen können, um zu sehen, was die Ursache des Leistungsabfalls ist.
  • Zudem können Sie mit dieser Version Startprobleme lösen. Wenn Sie aber alle anderen Ursachen beheben wollen, brauchen Sie die kostenpflichtige Vollversion. Dafür bekommen Sie dann auch 1 ganzes Jahr kostenlose technische Unterstützung und Upgrades. Nach diesem Jahr ist das leider auch mit Kosten verbunden.
  • PC Speed Up durchsucht also bei Ihrem Computer Einstellungen, Prozesse und Dateien und zeigt Ihnen die Probleme der Leistungsschwäche an. In der Vollversion kümmert sich die Software dann auch auf Ihren Wunsch hin darum, dass diese Ursachen gelöscht werden. Alles, ohne dass Sie dabei selbst etwas tun müssen.

PC Speed Up ist also eine schöne Lösung, um Ihren Rechner wieder flottzukriegen. Spätestens aber wenn es nicht funktioniert, sollten Sie nachsehen ob etwas Anderes, wie beispielsweise ein Virus Schuld an dem Schneckentempo sein könnte. Nur im Extremfall ist es notwendig, sich neue Hardware anzuschaffen. Stand Juni 2013