Alle Kategorien
Suche

Was ist Pansen und wofür wird er verwendet? - Eine Erklärung

Wenn es um Innereien geht, egal, ob von Rind, Schwein oder Geflügel, scheiden sich die Geister. Es gibt Menschen, die überhaupt keine Innereien verzehren, und solche, die diese besonders gerne mögen. Wenn Sie zu den letzteren gehören, sollten Sie wissen, dass es eine Innerei gibt, die auf zweierlei Art eingesetzt wird. Hierbei handelt es sich um Pansen. Doch was ist Pansen eigentlich?

Pansen ist nicht nur Tiernahrung.
Pansen ist nicht nur Tiernahrung.

Die Frage "Was ist Pansen?" ist relativ einfach zu beantworten. Pansen ist eine Innerei von Kühen. Es handelt sich um einen der 4 Mägen, die eine Kuh besitzt. Es ist ein sogenannter Vormagen, der für die Verdauung von Grünfutter zuständig ist. Dieser wird vor der Weiterverarbeitung sehr sauber ausgewaschen und dient in unterschiedlichen Formen sowohl dem Hund als auch dem Menschen als Nahrung.

Was Pansen eigentlich ist - der Einsatz als Tiernahrung

  • Wenn Sie wissen wollen, was Pansen ist, sollten Sie wissen, dass dieser in der Hundenahrung eingesetzt wird. Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Pansen. Zum einen den grünen, der noch die Inhaltsstoffe des vorverdauten Grünfutters besitzt, und zum anderen den weißen Pansen, der gewaschen und vorgebrüht wurde und somit weniger Inhaltsstoffe enthält.
  • Beim Hundefutter wird Pansen sowohl roh als auch gekocht und getrocknet eingesetzt. Im getrockneten Zustand wird dieser allerdings mehr als Leckerei eingesetzt.
  • Auf Pansen bei der Hundenahrung ist man deshalb gekommen, weil man festgestellt hat, dass sich dieser positiv auf die Darmflora von Hunden auswirkt.

Pansen als schwäbische Spezialität

  • Was für viele gewöhnungsbedürftig erscheint, ist in Schwaben eine Spezialität. Gemeint ist die Kuttelsuppe ( Pansen werden in Schwaben Kutteln genannt). Es muss allerdings beachtet werden, dass Kutteln weich gekocht werden müssen, sonst haben sie eine gummiartige Konsistenz, die auf keinen Fall gewünscht ist.
  • Aber nicht nur als Suppe wird Pansen dort eingesetzt. Gekocht in einer Bratensoße unter Zugabe von Essig und  Bratkartoffeln als Beilage wird dieses Gericht "Saure Kutteln" genannt und schmeckt wirklich sehr gut.
  • In vielen Gebieten in Schwaben müssen deshalb Kutteln wegen der großen Nachfrage vorbestellt werden.
Teilen: