Alle Kategorien
Suche

Was ist Halbplayback? - Eine Erklärung für Gesangsauftritte

Steht Ihnen ein Bühnenauftritt bevor, bei dem Sie singen müssen? Vielleicht sollen Sie zum Halbplayback oder aber zum Playback singen. Wichtig ist, dass Sie für beides ebenso gut vorbereitet sind wie für den Auftritt mit einer Live-Band.

Das Playback wird im Hintergrund gemischt und abgespielt.
Das Playback wird im Hintergrund gemischt und abgespielt.

Der Unterschied zwischen Halbplayback und Playback

Als Playback bezeichnet man die Wiedergabe eines Musikstücks während eines Vortrags - meistens bei einem Auftritt vor Publikum. Ein Halbplayback gibt nur einen Teil der Musik vom Band wieder, während der andere Teil live auf der Bühne vorgetragen wird. Manchmal können Sie es sogar erkennen. Hier einige Beispiele, die verdeutlichen, was ein Voll- oder Halbplayback ist:

  • Ein Orchester oder eine Band auf der Bühne tut beispielsweise nur so, als ob alle Musiker spielen. Währenddessen läuft im Hintergrund die Musik vom Tonträger - als Playback.
  • Ein Solomusiker spielt mit seiner Geige ein Stück auf der Bühne und die Orchestermusik wird als Halbplayback dazu eingespielt. Als Zuschauer sieht man nur den Solisten.
  • Es gibt auch Solisten und Orchester, die mit Vollplayback auftreten.
  • Sie sehen einen Sänger auf der Bühne oder im Fernsehen, der eine Band dabei hat, und anscheinend ohne Playback - sondern live - singt. Achten Sie dabei auf seinen Mund und seinen Atem. Oftmals singen die Sänger zwar mit, aber nicht synchron, was Sie erkennen können.
  • Sie können das Playback bei Shows wie "Wetten-dass...?" ab und zu gut beobachten. Allerdings: Die echten Stars beherrschen die Show und Sie erkennen das Playback nicht oder nur schwer.

Was Sie mit dem Halbplayback tun können - Tipps zum Üben

Sie haben öfter mit einem Halbplayback zu tun, als Sie vielleicht denken.

  • Jedes Mal, wenn Sie zu Hause oder im Auto Musik hören und lauthals mitsingen, singen Sie im Grunde zu einem Playback.
  • Noch besser ist die Übung, die viele Kinder mit der Haarbürste vor dem Spiegel machen. Sie bewegen einfach nur die Lippen und tanzen zur Musik. Auch das ist ein Vollplayback.
  • Als Sänger sollten Sie Karaokesingen üben. Das ist der Klassiker für ein Halbplayback.
  • Was eine gute Vollplayback-Show ausmacht ist, dass Sie Ihren Song textsicher und taktgenau beherrschen. Und außerdem sollten Sie die Lippen synchron zur Musik bewegen - ohne zu singen.
  • Sie können ein bisschen vertuschen, dass Sie Playback singen, indem Sie sich das Mikrofon möglichst nah vor den Mund halten. So kann der Zuschauer Ihre Lippen nicht so gut beobachten.
  • Peinlichkeiten können Sie vermeiden, indem Sie einfach leise mitsingen. Ihr Gesang kommt ja vom Band, man hört sie also nicht. Dabei bleiben Sie aber lippensynchron.
  • Viele Instrumentalisten kennen es aus dem Musikunterricht: Es gibt für jedes Instrument Stücke auf CD zu kaufen, bei denen die Stimme Ihres Instruments fehlt. Zu der CD gibt es dann ein Notenheft und Sie lernen auf diese Weise durch das Halbplayback mit einem Orchester zu spielen.
  • Sie können mit Ihrem Instrument natürlich auch zum Vollplayback mitspielen. Besorgen Sie sich einfach die Noten des Stücks uns spielen Sie dann live zur CD mit. 

Viel Erfolg!

Teilen: