Alle Kategorien
Suche

Was ist exFAT? - Eine Erklärung des Speichersystems für Windows

Das exFAT ist ein von Microsoft speziell für Flash-Speicher entwickeltes Dateisystem, welches viele der Nachteile von FAT32 und NTFS ausbügelt, dafür aber andere Nachteile mit sich bringt.

Das exFAT ist speziell für Flash-Speicher gedacht.
Das exFAT ist speziell für Flash-Speicher gedacht.

Was ist ein Dateisystem?

  • Dateisysteme beschreiben, wie Dateien auf einem Datenträger gespeichert werden. Dazu gehören Informationen über die genaue physikalische Position auf dem Datenträger usw.
  • Das Dateisystem ist nicht "sichtbar", es ist aber für einen Datenträger absolut notwendig, um seine Funktion zu gewährleisten. Viele Dateisysteme sind gleichzeitig an Betriebssysteme gebunden (z. B. NTFS an Microsoft Windows, HFS+ an MacOS). Daher ist ein Kopieren von Dateien zwischen 2 verschiedenen Betriebssystemen nur mit speziellen Dateisystemen möglich. Der Datenträger muss dann zuerst mit dem entsprechenden Dateisystem formatiert werden, bevor Dateien auf ihm zwischen zwei Systemen kopiert werden können.

Das exFAT als Weiterentwicklung von FAT32 für Flash-Speicher

Das Dateisystem exFAT wurde von Microsoft speziell für Flash-Speicher wie z. B. USB-Sticks entwickelt und bietet gegenüber dem alten aber immer noch gebräuchlichen FAT32 einige Vorteile:

  • Dateien lassen sich per exFAT zwischen Windows und Mac problemlos austauschen und gleichzeitig wurde die maximale Dateigröße gegenüber FAT32 drastisch erhöht.
  • Gleichzeitig wurde die Performance beim Löschen und der Reallokation des freien Speichers verbessert, der Datenträger "fragmentiert" nicht mehr so schnell.
  • Das Dateisystem benötigt jedoch vergleichsweise moderne Betriebssysteme. Nativ ist die Unterstützung erst ab Windows Vista bzw. MacOS X 10.6 integriert, für Windows XP lassen sich entsprechende Treiber nachinstallieren.
  • Da Microsoft den genauen Standard des Dateisystems geheim hält, ist es unwahrscheinlich, dass sich dieses System auf weiteren Betriebssystemen durchsetzen wird, da in diesem Fall Absprachen mit Microsoft getroffen werden müssen.
Teilen: