Alle Kategorien
Suche

Was ist eine Zentralheizung? - So erklären Sie es richtig

Eine Zentralheizung ist gerade in Neubauten eine sehr verbreitete Methode, um Wärme in die Wohnungen zu bringen. Im Folgenden erfahren Sie Wissenswertes über diese Art zu heizen.

Komfortabel mit Zentralheizung leben
Komfortabel mit Zentralheizung leben

Zentralheizung ist eine Methode zur zentralen Wärmeverbreitung

  • Alle nutzen es und doch ist es schwierig, mit Worten zu erklären, was eine Zentralheizung ist. Bei einer Zentralheizung handelt es sich um eine Heizstelle, die mit heißem Wasser ein bzw. mehrere Zimmer oder Gebäude mit Wärme versorgt. Die Versorgung erfolgt entweder per Wasser oder mit Dampf.
  • Dabei wird das Wasser oder der Wasserdampf über ein Rohrsystem in die verschiedenen Heizungen gepumpt. Durch die einströmende Wärme werden Zimmer und Gebäude geheizt.
  • Je nach Bauart, befindet sich die zentrale Heizstelle entweder im selben Haus oder in einem Heizhaus, von dem aus über Fernleitungen die Wärme verteilt wird.
  • Die Heizquellen variieren in ihren Materialien wie Holz, Gas, Kohle und Öl.

Zentralheizung und Kamin im Vergleich

  • Gerade Hausbauer stehen vor der Frage, ob sie eine Zentralheizung oder lieber einen Kamin einbauen sollen.
  • Eine Zentralheizung ist eine sehr praktische Möglichkeit, mehrere Räume ohne großen Aufwand zu beheizen. Selbst eventuell anfallende Reparaturen halten sich in Grenzen. 
  • Dafür neigen Zentralheizungen bei einer nicht sachgemäßen Installation während sehr kalter Wintermonate dazu, einzufrieren und sorgen so für unangenehme Wohnzustände.
  • Ein Kamin hingegen erfordert viel Arbeit und beheizt auch nur den Raum, in dem sich der Kamin befindet. Außerdem erfordert die Beschaffung der Heizquelle viel Zeit und Geld.
  • Günstig ist eine Mischvariante von Kamin und Zentralheizung, die viele Hausbauer nutzen. So kann bei einem eventuell vorhandenen Defekt der Zentralheizung der Kamin zur Beheizung genutzt werden.
Teilen: