Alle Kategorien
Suche

Was ist eine Primzahl? - Eine anschauliche Erklärung

Was ist eine Primzahl? - Eine anschauliche Erklärung2:06
Video von Galina Schlundt2:06

Für viele Schüler, aber auch Erwachsene ist sie ein Buch mit sieben Siegeln - die Wissenschaft der Mathematik. Denn zu ihr gehören nicht nur die Grundrechenarten, sondern auch viele Theorien, mathematische Sätze und Regeln. Dieser Artikel befasst sich mit der Primzahl und erläutert verständlich, was diese bedeutet.

Wissenswertes zur Entdeckung der Primzahl

  • Das Wort Primzahl kommt vom Lateinischen "numerus primus" und heißt übersetzt so viel wie "die erste Zahl". Die Primzahl ist schon seit ungefähr 2000 Jahren bekannt und fasziniert die Welt der Mathematik auch heute noch. Es wird sogar vermutet, dass die Primzahl schon vor 30000 Jahren bekannt war, als in Afrika ein Stein entdeckt wurde, auf dem in Form von Strichen die Primzahlen von 10 - 20 eingeritzt waren.
  • In der Mathematik gibt es eine Vielzahl von bewiesenen Theorien und Sätzen. Der erste bewiesene Satz befasst sich mit der Primzahl und stammt von Euklid aus dem Jahr 300 vor Christus. Dieser sagt aus, dass die Primzahlen unendlich sind und es sich immer noch eine größere Primzahl finden lässt. 
  • Die größte bis heute bekannte Primzahl hat 10 Millionen Stellen.

Was diese Zahl ausmacht

  • Primzahlen sind natürliche Zahlen. Als natürliche Zahlen werden Zahlen bezeichnet, welche beim Zählen verwendet werden, also Zahlen ohne Komma und auch ohne Bruchstrich.
  • Primzahlen sind größer als 1 und lassen sich nur durch sich selbst und die 1 teilen. Demnach hat eine Primzahl immer nur zwei Teiler.
  • Eine Primzahl kann nach dieser Definition nicht ein Produkt von zwei kleineren Zahlen sein. Das bedeutet, man kann eine Primzahl nicht in andere Zahlen durch Teilen zerlegen. 
  • Ausschließlich solche Zahlen werden Primzahl genannt. Alle anderen natürlichen Zahlen werden als "zusammengesetzt" bezeichnet.
  • Die 7 ist eine Primzahl und lässt sich nur durch sich selber und die 1 teilen.
  • Die 12 hingegen ist keine Primzahl, denn diese Zahl lässt sich in 2 mal 6 zerlegen. Oder auch die Zahl 20, welche keine Primzahl ist, denn diese lässt sich in 2 mal 2 mal 5 zerlegen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos