Alle Kategorien
Suche

Was ist eine Ottomane? - Wissenswertes zum Möbelstück

Klassische Ottomanen gehören sicherlich nicht zu den gebräuchlichsten Möbelstücken in deutschen Wohnzimmern. Mangels vollständiger Rückenlehne eignen sich diese Polstermöbel mehr zum Liegen oder Lümmeln, als zum Sitzen. Doch was ist eine Ottomane genau?

Sitzlandschaft mit Ottomane als Eckelement
Sitzlandschaft mit Ottomane als Eckelement

Ottomane und Sofa - das ist der Unterschied

  • Im Gegensatz zu einem Sofa, welches eine Rückenlehne über die Breite der gesamten Sitzfläche aufweist, verfügt eine klassisch geformte Ottomane über eine schräg nach unten, in Richtung Fußende verlaufende Lehne. In den meisten Fällen entspricht die Breite der Lehne nicht der der gesamten Sitzfläche, sondern verläuft bis maximal zu deren Hälfte.
  • Hinzu kommt, dass die typische Ottomane lediglich eine Armlehne hat, die sich auf derjenigen Seite befindet, an der die Rückenlehne nach oben ragt.
  • Während auf einem Sofa mindestens zwei Personen bequem nebeneinander sitzen, und sich dabei an das Rückenpolster anlehnen können, bietet eine Ottomane - wenn überhaupt - maximal einer Person diese Möglichkeit.
  • Das Polstermöbel eignet sich deshalb eher für eine gemütliche Relax-Haltung beim Fernsehen oder als Tagesbett für ein kurzes Nickerchen.

Was Sie beim Kauf beachten müssen

  • Ottomanen bekommen Sie in unterschiedlichsten Stilrichtungen, was bedeutet, dass Sie klassische, aber auch sehr modern gestylte Stücke kaufen können.
  • Bei dem Postermöbel handelt es sich um ein Stück mit asymmetrischer Bauweise. Im Falle der Ottomane ist dadurch im Prinzip festgelegt, auf welcher Seite sich das Kopf- beziehungsweise Fußende befindet. Es ist deshalb sinnvoll, wenn Sie vorab klären, wo und wie das gute Stück stehen soll, und in welcher Richtung Sie vorzugsweise darauf herumlümmeln würden.
  • Ein Eckelement einer Sitzlandschafte wird ebenfalls manchmal als Ottomane bezeichnet.
  • Achtung: In den USA könnte der Begriff Ottomane (engl. ottoman) zu Verwirrung führen. Dort versteht man darunter nämlich nicht die hierzulande gebräuchliche Sitzmöbel-Form, sondern einen gepolsterten Fußhocker, auf dem Sie auch sitzen können. Die Bezeichnung für dieses Möbelstück lautet außerdem "footstool". Vorsicht also, wenn Sie in den Staaten auf die Suche nach einer Ottomane gehen.
Teilen: