Alle Kategorien
Suche

Was ist eine Deutungshypothese und wie stellt man sie auf?

Das Aufstellen einer Deutungshypothese ist ein grundlegender Arbeitsschritt bei der Textinterpretation. Da die eigentliche Analyse dabei quasi auf der Deutungshypothese aufbaut, sollten Sie genau verstehen, was letztere bezweckt und wie sie formuliert werden kann.

Lesen ist das A und O.
Lesen ist das A und O. © Rike / Pixelio

Darum geht es bei der Deutungshypothese

Im Grunde verrät bereits der Name der Deutungshypothese, worum es sich dabei handelt. Um zu verstehen, was eine Deutungshypothese ist, müssen Sie nur die Begriffe "Deutung" und "Hypothese" einzeln für sich betrachten.

  • Eine Hypothese bezeichnet eine Vermutung oder eine Behauptung, deren Richtigkeit erst noch durch die daran anschließende Analyse bewiesen oder widerlegt werden muss.
  • Bei der Deutung eines gegebenen Textes geht es darum, herauszufinden, was der Autor oder die Autorin eigentlich mit dem Inhalt und der Form des Textes vermitteln möchte.
  • Zusammengenommen betrachtet lässt sich also festhalten, dass man beim Aufstellen der Deutungshypothese eine Vermutung über die Bedeutung des Textes aufstellt, ohne ihn bereits systematisch betrachtet oder analysiert zu haben. 

So gelingt das Aufstellen einer Deutungshypothese 

Das Aufstellen einer Deutungshypothese ist im Grunde nicht besonders aufwendig. Wenn Sie es richtig angehen, müssen Sie nichts weiter dafür tun, als den Text aufmerksam zu lesen.

  • Da es sich bei der Deutungshypothese nur um eine Vermutung handelt, müssen Sie den Text nicht erst systematisch untersuchen, um dieselbe aufzustellen.
  • Vielmehr geht es in genau umgekehrter Weise darum, bei der Deutungshypothese Ihren ersten Leseeindruck auszuformulieren und damit eine Grundlage für die folgende Analyse zu schaffen.
  • Schreiben Sie einfach direkt nach dem Lesen des Textes in zwei bis drei Sätzen auf, was Ihnen besonders daran aufgefallen ist, was besonders hervorsticht und was Sie glauben, was der Autor damit sagen will.

Wenn Sie die Deutungshypothese in dieser Art und Weise aufstellen, ergibt sich die Fragestellung für die Analyse wie von selbst, da Sie Ihre eigens aufgestellte Hypothese im Folgen nun entweder beweisen oder widerlegen müssen.

Teilen: