Alle Kategorien
Suche

Was ist eine Brautjungfer? - Wissenswertes über den Brauch

Alle kennen sie, doch niemand weiß genau, was eine Brautjungfer ist. Im Folgenden erfahren Sie Wissenswertes über die Helferinnen der Braut.

Mit Freundinnen den Hochzeitstag erleben!
Mit Freundinnen den Hochzeitstag erleben!

Brautjungfer zu sein ist ein alter Brauch

  • Was wohl kaum noch jemand weiß ist die eigentliche Bedeutung, wozu eine Brautjungfer da ist. Früher glaubten die Menschen bevorzugt an böse Geister, Hexen und Dämonen, was sich in der Hexenjagd des Mittelalters bemerkbar machte.
  • Heiratete eine Frau, zogen sich Ihre Freundinnen so schön wie möglich an und versuchten, der Braut sehr ähnlich zu sehen. So sollte die Aufmerksamkeit des Geistes von der Braut abgelenkt und auf die Brautjungfer gezogen werden.
  • Heute hingegen sollte die Brautjungfer um des lieben Friedens willen nicht schöner als die Braut sein, sondern nur Beistand leisten.

Brautjungfer in der heutigen Zeit

  • Heute sollen Brautjungfern nicht mehr böse Geister auf sich ziehen, sondern der Freundin auf dem Weg zur Braut mit Rat und Tat beiseite stehen. Sie hilft mit bei der Planung und hält während des Hochzeitstages alles das bereit, was die Braut eventuell brauchen könnte. Dazu gehören Taschentücher, Nähzeug, Kopfschmerztabletten, Ersatzstrumpfhosen, Deo, Make up, Nagelfeile oder auch das klassische Blasenpflaster.
  • Das Kleid muss heute nicht zwangsläufig dem Kleid der Braut ähneln. Es genügt, wenn der Farbton ähnlich ist oder gleiche Accessoires verwendet werden.

Wählen Sie mit Bedacht aus

  • Bei der Auswahl der Brautjungfer sollten Sie Vorsicht walten lassen. So sollten Brautjungfern nicht aus dem Verwandtenkreis des Bräutigams kommen.
  • Ideal sind eigene Freundinnen oder Schwestern. Übertreiben Sie es nicht mit der Menge an Freundinnen. Auch, wenn Sie keine Freundin benachteiligen möchten, sollten Sie die Zahl Acht nicht überschreiten.
  • Vermeiden Sie es, eine Verflossene Ihres künftigen Mannes mit dieser Aufgabe zu betreuen. Selbst, wenn Sie mit ihr befreundet sein sollten, kann dies eine komische Situation hervorrufen.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Brautjungfern unverheiratet sind. Der Begriff „Jungfer“ kommt nicht von ungefähr. Dass heute die meisten Frauen im heiratsfähigen Alter keine Jungfrauen mehr sind, ist kein Problem. Zeiten ändern sich eben. Wer heute eine Brautjungfer ist, bringt meistens nicht mehr die Voraussetzungen mit, die im Mittelalter verlangt wurden.
Teilen: