Alle Kategorien
Suche

Was ist ein Richtziel? - Hintergrundinformationen

Neben dem pädagogischen Bereich werden in unterschiedlichen Sparten sogenannte Richtziele festgelegt. Fraglich ist dabei, was ein solches ist und was den Hintergrund darstellt. Dieses Instrument finden Sie neben bestimmten Sparten auch im Straßenverkehr, um sich richtig zu verhalten, es hat also einen besonders hohen Stellenwert.

Richtziele werden mitunter im pädagogischen Bereich festgelegt.
Richtziele werden mitunter im pädagogischen Bereich festgelegt.

Was ein Lernziel ist

Gemäß Hilbert Mayer - Professor für schulpädagogische Fragestellung - sind allgemein unter den sogenannten Richtzielen bestimmte Erziehungs-"Maßnahmen" zu verstehen.

  • Sie können auf unterschiedliche Weise verwirklicht werden, auch sloganartige Erziehungsmaßnahmen sind dabei denkbar.
  • Die Richtziele umfassen mitunter die Verkehrserziehung, dieses beginnt bereits damit, dass eine verkehrsrechtliche Bewusstwerdung häufig im Kindergarten erfolgt, wo Verkehrspolizisten den Unterricht einmal übernehmen und die richtigen Verhaltensweisen bei der Ampel- und Zebrastreifen-Überquerung vermitteln. Parallel wird auf die Gefahren hingewiesen, die bestehen, wenn sich nicht an die Regeln gehalten wird.
  • Ein grobes Richtziel besteht beispielsweise darin, dass Sie im Unterricht lernen sollen, was Funktionsgleichungen in der Mathematik sind. Dieses Thema, also das Richtziel, lautet damit "Funktionsgleichungen".
  • In der Abstufung zu diesem Richtziel besteht der Inhalt darin, Ihnen das Grobziel näher zu bringen, also die Funktionsgleichungen zu verstehen. Ein Feinziel als Unterqualifikation besteht dann in der Folge darin, dass Sie die Funktionsgleichungen auch selbstständig herleiten können, um die Gleichungen zu lösen.
  • Das Richtziel stellt somit grundsätzlich einen Hintergrund dar, auf dessen Basis bestimmte Grob- und Feinziele noch konkret festgelegt werden. Auf diese Weise werden bestimmte Sachverhalte oder Lerninhalte festgelegt und durch bestimmte Maßnahmen in die Tat umgesetzt.

Weitere wichtige Richtziele - praktische Beispiele

Richtziele sind in vielen unterschiedlichen Sparten vorzufinden und beziehen sich keinesfalls nur auf den pädagogischen oder schulischen Bereich, sondern stellen ein Erfordernis dar, das über die Grob- und Feinziele erst transparent und praktisch wird.

  • Ein Richtziel ist es beispielsweise, einem Hund im Alltag ein gehorsames Verhalten beizubringen. Das Lernziel lautet damit umfassend "Hundeerziehung". Dieses lässt sich durch das Grobziel konkretisieren, indem der Hund in unterschiedlichsten Alltagssituationen auf Befehle hören muss, das Feinziel ist beispielsweise auf den Befehl "Sitz" zu hören und sich zu setzen.
  • Damit stellen Richt- oder Leitziele die oberste Stufe im Rahmen der Hierarchie dar, die erst über Grob- und Feinziele konkretisiert werden. Richtziele sind beispielsweise Erziehungsziele im Bereich Verkehr, aber auch Verantwortungsbewusstsein zu erlernen.
  • Der Komplex lässt sich in beinahe unendlich viele grobe und feinere Akzente aufspalten, es bestehen beispielsweise kognitive Lernziele, affektive Zielsetzungen, auch psychomotorische Fähigkeiten lassen sich als Richtziel allgemein formulieren und im Rahmen von Therapien durch die einzelnen Stunden durch Grob- und Feinziele konkret umsetzen.


Somit wissen Sie, dass Richtziele grundsätzlich ein allgemein verfolgenswertes Ziel haben. Die Umsetzung erfolgt durch weitere Vorgaben, die sich an dieser allgemeinen Zielsetzung auszurichten haben.

Teilen: