Alle Kategorien
Suche

Was ist ein Raver? - So gelingt das coole Outfit

Der Begriff "Rave" entstand in den 90er Jahren, aber was ist ein Raver überhaupt? Sind es jene Menschen, die man auf der Loveparade sah oder gibt es auch andere Veranstaltungen? Eines ist klar: In Sachen Outfit können Sie - egal, welcher Musikrichtung Sie frönen wollen - Ihre ganze Kreativität ausleben.

Tanzen Sie Ihre Sorgen weg.
Tanzen Sie Ihre Sorgen weg.

So ist der typische Raver

Als Raver bezeichnet man einen Tänzer, der zu elektronischer Musik tanzt. Die Musikrichtung kann dabei ganz unterschiedlich ausfallen - von schnellen House- und Technobeats, bis zu langsameren Trance-, Ambient-, Goa- oder Chillout-Tönen. Wollen Sie selbst einmal einen Rave besuchen, sollten Sie folgende Verhaltensweisen beherzigen.

  • Entscheiden Sie sich für eine Tanzrichtung oder besuchen einen Rave, bei dem auf mehreren Floors unterschiedliche Musikstile der elektronischen Musik gespielt werden.
  • Sehen Sie sich verschiedene Tanzschritte an, einen offiziellen Tanzstil gibt es jedoch nicht. Beim Rave gilt das Prinzip des Minimalismus', damit Sie nicht zu schnell aus der Puste geraten.
  • Stellen Sie sich ein farbenfrohes Outfit zusammen und besorgen sich Knicklichter, damit Sie im Dunkeln leuchten.
  • Nehmen Sie Snacks, Süßigkeiten oder andere Energiespender mit, da ein Rave viele Stunden lang dauern kann. Auch Wasser gehört in Ihre Tasche.
  • Schlafen Sie vor einem Rave ausreichend.

Buntes Techno-Outfit zusammenstellen

  • Die Frage: "Was ist ein Raver" lässt sich am besten nach der Optik des Outfits beurteilen. Man erkennt Raver auf den ersten Blick an ihren fluoreszierenden und knallbunten Kleidern. Ihr Outfit können Sie aus verschiedenen Komponenten selbst zusammenstellen. Das Motto lautet: Hauptsache bunt.
  • Zwar gibt es keinen offiziellen Dresscode, jedoch sollten Sie auf bequeme, atmungsaktive und lockere Kleidung achten, damit Sie nicht zu viel schwitzen und lange tanzen können. Frauen sollten flache Schuhe tragen, Männer Turnschuhe. Alternativ sind Plateauschuhe oder -stiefel eine gute Wahl. Schwarze Stiefel dieser Art, am besten mit vielen Schnallen, passen gut in die etwas härtere Industrial- oder Dark Electro-Richtung.
  • Orientieren Sie sich am Kleidungsstil der 90er und 70er. Wählen Sie bunte Schlaghosen in Kombination mit einem neongrünen oder -gelben Hemd oder Shirt. Eine verrückte Perücke rundet Ihr Outfit ab.
  • Auch der futuristische Cyberstil, der in der Gothicmusik sehr beliebt ist, passt gut zu einem Rave. Große Taucherbrillen und bunte Haarteile an denen Schläuche und Plastikbänder - sogenannte Foamies oder Cyberloxx - befestigt sind, bilden die Basis Ihres Outfits.
  • Kleiden Sie sich im Gothic-Lolita-Stil und ziehen einen knappen Minirock, sowie ein enges Shirt an, setzen eine bunte Perücke im Mangastil auf oder arbeiten bunte Kunststoffzöpfe in Ihre eigenen Haare ein.
  • Das klassische Outfit für Frauen besteht aus einem Bikini, einem Minirock sowie Fellstulpen für Arme und Beine. Netzstrümpfe oder bunte Strumpfhosen passen ebenso, tragen Sie diese am besten in mehreren Lagen übereinander. Ergänzen Sie Ihr Outfit mit fluoreszierenden Elementen. So könnten Sie etwa Lichterschläuche in einen Reifrock einarbeiten oder nachtleuchtende Lippenstift- und Lidschattentöne benutzen.
  • Seien Sie kreativ und tragen pinkfarbene Bunny-Ohren, lilafarbene Latexröcke oder ein buntes Batik-Shirt.

Ihre Frage: "Was ist ein Raver" sollte nun beantwortet sein, jetzt können Sie selbst die musikalische und modische Welt der elektronischen Musik für sich entdecken.

Teilen: