Alle ThemenSuche
powered by

Was ist ein höriger Bauer?

Im Mittelalter gab es drei Gruppen von Bauern: Die Freien, die Hörigen oder die Leibeigenen. Den Letztgenannten ging es am Schlechtesten, wie der Name bereits vermuten lässt. Doch was genau ist ein höriger Bauer?

Weiterlesen

Ein höriger Bauer - auch dessen Ehefrau war dem Grundherrn unterstellt.
Ein höriger Bauer - auch dessen Ehefrau war dem Grundherrn unterstellt.

Was ist unter dem Begriff "höriger Bauer" zu verstehen? Die Antwort dieser Frage führt in das Mittelalter. Damals gab es unter dem armen und mühsamen Stand der armen Leute drei Gruppierungen. 

Ein höriger Bauer im Gegensatz zu einem Freien

  • Freie Bauern hatten sämtliche Volksrechte. Ihr Besitz und ihr Wohlstand ist durchaus mit dem des Adels vergleichbar. Es kam gelegentlich vor, dass sich ein armer Ritter in eine Bauerntochter verliebte und diese ehelichte. Freie Bauern hatten genug Geld, um sich in der Zeit der Eroberungen selbst zu beschützen.
  • Bei einem "Hörigen" sah die Sachlage etwas anders aus. Er hatte nicht genug Mittel, um sich militärisch zu schützen. Also überschrieb er seinen Besitz an seinen reichen Grundherrn und erhielt im Gegenzug Schutz durch die Ritter. Niemals hätte ein Ritter - und sei er noch so arm - eine Tochter eines "Hörigen" geheiratet. Ein Bauer geriet also in eine Abhängigkeit, da er sich nicht selbst schützen konnte.
  • Der Bauer bewirtschaftete das Land weiter, doch dafür musste er Abgaben entrichten, sogenannte Frondienste. Das musste ein Freier nicht, er konnte alles behalten, was er erwirtschaftete, stand dafür aber auch nicht unter dem persönlichen Schutz des Grundherrn.

Die Frondienste im Mittelalter

Zu festen Zeiten lieferte der Bauer bestimmte Dinge oder Tiere an den Fronhof. Dabei konnte es sich um Haus- und Nutztiere oder hergestellte Produkte handeln. Kleidungsstücke waren genauso üblich wie das Bringen von Haus- oder Küchengeräten.

  • Die Lieferung erfolgte einmal wöchentlich, in manchen Gegenden sogar einmal täglich. Der Fronherr konnte sich nach Belieben die Pferde der Hörigen bringen lassen oder er rief nach Unterhaltung. Dann musste der Hörige einen Frontanz aufführen, meist sehr zur Belustigung des Fronherrn. 
  • Die ganze Familie des Bauern war dem Fronherr unterstellt, und wenn die Kinder des Bauern erwachsen waren, musste er sie dem Herr zu dessen Diensten anbieten. Wollte dieser sie nicht haben, konnten sie "weitervermietet" werden.

Ein höriger Bauer stand in der Gesellschaft auf der mittleren Stufe zwischen einem freien Bauer und einem Leibeigenen. Diese wurden nämlich geschlagen oder durften ohne Zustimmung durch ihren "Herrn" nicht heiraten. 

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Satzgefüge und Satzreihe einfach erklärt
Sabrina Beek
Weiterbildung

Satzgefüge und Satzreihe einfach erklärt

Die deutsche Grammatik ist sehr komplex und nicht immer leicht verständlich. Dies gilt auch für die Analyse von Satzarten. Der folgende Artikel erläutert den Unterschied …

Maßstab 1:500 umrechnen - so wird's gemacht
Julian Kutschera
Weiterbildung

Maßstab 1:500 umrechnen - so wird's gemacht

Möchten Sie auf einer Karte eine bestimme Entfernung feststellen, dann ist dies nicht immer so einfach möglich. Auf Karten wird immer ein bestimmter Maßstab verwendet. Im …

Passatkreislauf erklären - so geht´s für Laien
Patricia Mevissen
Weiterbildung

Passatkreislauf erklären - so geht's für Laien

Der Passatkreislauf ist ein Wetterphänomen zwischen ungefähr 23,5° nördlicher Breite und 23,5° südlicher Breite. Was der Passatkreislauf ist und wie er abläuft, erklären Sie so.

Handschrift verbessern - einfache Übungen
Sima Moussavian
Freizeit

Handschrift verbessern - einfache Übungen

Es heißt die Handschrift eines Menschen spiegelt sein Inneres wider und verrät so einiges über des Schreibers Sorgfalt und Ausgeglichenheit. Das mag ein Grund sein, aus dem das …

Ähnliche Artikel

Das Königsheil war die Herrschaftslegitimation im Mittelalter.
Sylvia Bartl
Weiterbildung

Königsheil - Definition

Zur Zeit des Mittelalters nimmt das Königsheil eine zentrale Rolle ein, ist es doch die Legitimation für die sakrale Herrschaft des Königs.

Die Redewendung "in Teufels Küche kommen" findet ihren Ursprung im Mittelalter.
Janina Pelz
Weiterbildung

In Teufels Küche kommen - Informatives

Der Eine malt ihn an die Wand, der Nächste soll sich zu diesem scheren und Andere wiederum kommen in seine Küche und tun dort eben diesen. Aber woher kommen diese "teuflichen" …

Das Mittelalter ist eine beliebte Kostümvorlage.
Sarah Müller
Basteln

Mittelalter - Kleidung selber machen

Sie möchten sich für ein Rollenspiel oder ein Kostümfest kleiden wie im Mittelalter? Dann finden Sie hier einige Anregungen, um mittelalterliche Kleidung selber zu machen.

Kleidung im Mittelalter
Manuela Bauer
Freizeit

Einen Jungfernkranz basten - Anleitung

Ein Jungfernkranz wird allgemein als ein Kopfschmuck des Mittelalters angesehen. Der Kranz auf dem Haupt der Lady symbolisierte, dass die Dame unverheiratet ist. So einen Kranz …

Morgenstern - lautlose Waffen im Bauernkrieg
Yvonne Odenbach
Weiterbildung

Bauernkrieg - 3 Waffen

Viele Bauern waren damals im Mittelalter von ihrem adeligen Herrn abhängig. Viele wollten sich das nicht mehr gefallen lassen und somit begannen die Bauern, sich mit den …

Ein Ritter im typischer Rüstung.
Matthias Nachtweyh
Freizeit

Rittersprache lernen - so geht's

Das Mittelalter und die Ritterzeit sind faszinierend. Wie auch Sie die Rittersprache erlernen und hinterher auch einsetzen können, das erfahren Sie im folgenden Artikel.

Ritterrüstungen hatten sehr unterschiedliche Gewichte.
Sarev Dago
Freizeit

Gewicht einer Ritterrüstung im Mittelalter

Ritterrüstungen sollten im Mittelalter Schutz vor Angriffen bieten. Dabei galt es jedoch, eine Balance zwischen dem Gewicht und dem Schutz zu finden, da die Rüstung nicht nur …

Schon gesehen?

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen
Martina Apfelbeck
Freizeit

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

In der heutigen Zeit ist das Beherrschen des Zehnfingersystems im Berufsleben unerlässlich. Denn der Arbeitgeber verlangt schnelle und fehlerfreie Schriftstücke. Aber auch in …

Das könnte sie auch interessieren

Der Astralkörper ist das Bindeglied zwischen sterblicher Hülle und Ätherleib
Scully van Funkel
Weiterbildung

Astralkörper - Definition

Der Begriff Astralkörper kommt aus dem Bereich der Philosophie beziehungsweise Theologie einiger Glaubensgemeinschaften und wird meist im Zusammenhang mit dem körperlichen Tod …

Strom entsteht, wenn Bewegung, Licht oder chemische Vorgänge Elektronen in Bewegung setzen.
Roswitha Gladel
Weiterbildung

Wie entsteht Strom?

Strom kommt aus der Steckdose, das weiß jedes Kind. Die Frage ist, wie kommt er hinein, also wie entsteht er? Physikalisch gesehen gibt es sechs verschiedene Möglichkeiten, wie …

Bei einer textgebundenen Erörterung muss man mit Sachlogik und Überzeugungskraft argumentieren.
Agnes Nießler
Weiterbildung

Eine textgebundene Erörterung schreiben - so geht's

Wenn man mit einer polarisierenden Frage oder einem strittigen Thema konfrontiert wird und sich herausgefordert sieht, eine klare Entscheidung zu treffen, ist eine schriftliche …

Online Bücher lesen kostenlos - so funktioniert's
Annika Schönstädt
Weiterbildung

Online Bücher lesen kostenlos - so funktioniert's

In Zeiten von E-Books, iPhone und iPad wollen Sie beim Lesen nicht mehr auf das gedruckte Buch zurückgreifen? Neben den kostenpflichtigen Angeboten der Verlage gibt es im …

Wilhelm Tell soll ein legendärer Armbrustschütze gewesen sein.
Viktor Sanders
Weiterbildung

Gab es Wilhelm Tell wirklich?

Ist der Schweizer Nationalheld Wilhelm Tell nur eine Legende? Oder gab es ihn wirklich? Diese Frage können selbst Historiker nicht eindeutig beantworten. Aber die Gerüchte, die …