Alle Kategorien
Suche

Was ist ein "Bedürfnis"? - Eine wirtschaftliche Erklärung

Bedürfnisse kennen alle Menschen und ihre Erfüllung ist vermutlich der gewichtigste Antrieb für individuelle Handlungen. Auch in Theorie und Praxis der Wirtschaft eines Landes schlägt sich dieses Wissen nieder.

Den Organismus mit Nahrung zu versorgen, ist ein Grundbedürfnis.
Den Organismus mit Nahrung zu versorgen, ist ein Grundbedürfnis.

Was ist ein Bedürfnis?

  • Ein Bedürfnis ist der Wunsch nach der Erfüllung eines grundlegenden, oft lebenswichtigen Wertes - z. B. nach Sicherheit, Zugehörigkeit, körperlicher Unversehrtheit.
  • Ein Bedürfnis verspürt ein Mensch oft erst, wenn ein Mangel auftritt. Wer merkt, dass ihm etwas zu seiner Zufriedenheit fehlt, wird versuchen, diesen Mangel möglichst schnell und umfassend zu befriedigen.
  • Wann und wie stark jemand einen solchen Mangel empfindet, kann individuell sehr unterschiedlich sein und hängt von verschiedenen - auch äußeren - Faktoren ab. Gesellschaftliches, soziales und kulturelles Umfeld wirkt sich vor allem auf den wirtschaftlichen Aspekt von Bedürfnissen aus.

Wirtschaftliche Aspekte von Bedürfnissen

Je nach Lebensverhältnissen ist die Variationsbreite von Bedürfnissen stark unterschiedlich ausgerichtet und ihre Nichterfüllung kann verschieden bewertet werden. Allerdings kann man davon ausgehen, dass grundlegende Bedürfnisse wie Sicherheit, Zugehörigkeit und Respekt, die der Aufrechterhaltung der Lebensgrundlagen dienen, allen Menschen gemeinsam sind.

  • Wirtschaftliche Aspekte von Bedürfnissen und ihrer Befriedigung zielen nicht nur darauf, durch das Schaffen entsprechender Marktbedingungen diese Grundbedürfnisse zu befriedigen und dadurch andererseits den Handel wieder positiv zu beeinflussen, sondern auch darauf, ganz neue Bedürfnisse zu wecken, um diese mit Gewinn befriedigen zu können und wirtschaftliches Wachstum zu schaffen.
  • Um neue Bedürfnisse zu wecken, muss den Menschen zunächst, bspw. durch Werbung, ein Mangel suggeriert werden, den sie bis dahin vielleicht gar nicht empfunden haben. Allerdings können nur ausreichende finanzielle Ressourcen der potenziellen Kunden dazu beitragen, zu reagieren und die neuen Bedürfnisse zu befriedigen.
  • Wird der (neue) Mangel - auch im Vergleich mit den vielleicht besseren Möglichkeiten anderer Menschen - anhaltend als solcher empfunden, kann hohe Unzufriedenheit - bspw. mit den politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen entstehen - oder aber eine Rückbesinnung auf Grundwerte stattfinden.
  • Auf diese Weise entsteht durch den anhaltenden Wechsel von Schaffung neuer Bedürfnisse - Mangelempfinden - Unzufriedenheit - Rückbesinnung auf Grundbedürfnisse eine dauerhafte Bewegung und Entwicklung innerhalb einer sozialen, politischen und wirtschaftlichen Gemeinschaft.
Teilen: