Alle Kategorien
Suche

Was ist ein Balkendiagramm?

Diagramme dienen grundsätzlich dazu, Daten und Sachverhalte übersichtlich anhand einer Grafik darzustellen. Oft genutzte Darstellungen sind zum Beispiel das Säulen- und das Balkendiagramm, wobei in der Betriebswirtschaft oftmals auch auf das sogenannte Gantt-Diagramm zurückgegriffen wird, das eine Weiterentwicklung des normalen Balkendiagramms ist.

Das Gantt-Diagramm zur Darstellung von zeitlichen Abläufen
Das Gantt-Diagramm zur Darstellung von zeitlichen Abläufen

Das Säulen- und Balkendiagramm

Sowohl das Säulen- als auch das Balkendiagramm gehören zu den am häufigsten verwendeten Diagrammarten, die sich im Prinzip nur in einer Eigenschaft unterscheiden.

  • Beide Diagramme haben zwei Achsen, über die die jeweiligen Werte in Form von Balken - also Rechtecken - angezeigt werden. Während bei einem Säulendiagramm die Daten senkrecht dargestellt werden, befinden sich die Werte beim Balkendiagramm in einer waagerechten Darstellung.
  • Das heißt, dass die einzelnen Balken an der y-Achse angeordnet werden und dann entlang der x-Achse verlaufen. Die y-Achse dient daher lediglich der Positionierung der Daten, während die x-Achse die eigentlichen Werte anzeigt.
  • Das Balkendiagramm wird sowohl in der Wirtschaft als auch in der Wissenschaft häufig genutzt, da es Sachverhalte sehr einfach darstellen kann. Es eignet sich beispielsweise sehr gut bei der Darstellung von Rangfolgen.

Das Gantt-Diagramm ist die Weiterentwicklung

Vor allem in der Betriebswirtschaft bzw. im Management wird das sogenannte "Gantt-Diagramm" häufig verwendet, das im Prinzip eine Weiterentwicklung des Balkendiagramms ist.

  • Das vom Unternehmensberater Henry Gantt 1917 entwickelte Darstellungskonzept soll die zeitliche Abfolge von diversen Aktivitäten so systematisch darstellen, dass daraus bessere Systeme entwickelt werden können, die zeitlich effizienter funktionieren.
  • Der große Unterschied zu einem normalen Balkendiagramm besteht darin, dass für jede Aktivität ein Balken verwendet wird, wobei eine neu startende Aktivität jeweils dort beginnt, wo die vorherige Aktivität endet (siehe Bild). Wenn sich Aktivitäten überschneiden, überlappen sich die entsprechenden Balken.
  • Das Gantt-Diagramm stößt dann an seine Grenzen, wenn sehr viele Aktivitäten dargestellt werden müssen. Deshalb ist es grundsätzlich nur für kleinere bis mittlere Veranschaulichungen geeignet.
Teilen: