Alle Kategorien
Suche

Was ist der natürliche Treibhauseffekt? - Eine Erklärung

Von der globalen Erderwärmung aufgrund von z.B. Treibhausgasen sprechen die Menschen in der neuesten Zeit gerade wegen dem Schmelzen der Polkappen immer öfter. Zwar liegt die Ursache dafür hauptsächlich beim Menschen, doch gibt es auch noch den natürlichen Treibhauseffekt. Doch was ist damit gemeint?

Der Treibhauseffekt sorgt für eine Erwärmung.
Der Treibhauseffekt sorgt für eine Erwärmung.

Der natürliche Treibhauseffekt

  • Wie der Name impliziert, handelt es sich bei dem natürlichen Treibhauseffekt um keine durch den Menschen verursachte Erwärmung der Erde, was bei der globalen Erderwärmung der Fall ist, sondern um eine, deren Ursachen in der Natur selbst liegen.
  • Die präzisere Erfassung fällt dadurch unter den Begriff des Glashauseffekts, wobei auch Synonymitäten in der Umgangssprache nicht verwerflich sind.
  • Die Erwärmung entsteht dabei durch die Zusammensetzung der Atmosphäre unserer Welt und steht zudem in direkter Abhängigkeit zur Wärmestrahlung der Sonne.
  • Einfach formuliert entsteht der Effekt durch die kurzwelligen Lichtstrahlen der Sonne, welche zunächst ungehindert durch die Atmosphäre der Erde auf den Boden einfallen können.
  • In der Folge erwärmt sich alles unterhalb der Atmosphäre. Diese Wärme wird dabei einerseits absorbiert, aber andererseits auch wieder abgegeben.
  • Anders als jedoch beim Einfall der Strahlen, verschieben sich die Wellenlängen des Lichts hierbei vom grünen in den infraroten Bereich. Dem zugrunde liegt der physikalische Effekt des Wienschen Verschiebungsgesetzes.
  • Diese größeren Wellenlängen, welche durch die Objekte abgegeben werden, können die Atmosphäre jedoch nicht mehr passieren.
  • Stattdessen wird die Wärmestrahlung zunächst von den Treibhausgasen absorbiert und anschließend gleichmäßig in jede Richtung verteilt. So wird zwar auch ein Teil der Wärme in den Weltraum geleitet, jedoch ist der Rest sozusagen gefangen. Dies fällt dabei unter den Effekt der Atmosphärischen Gegenstrahlung.

Was der Nutzen ist

  • Genutzt wird der natürliche Treibhauseffekt in Glashäusern, von denen auch der genaue Name stammt. Durch die gebündelte Wärme können dabei bestimmte Voraussetzungen einer geschlossenen Umwelt für Pflanzen oder Tiere geschaffen werden, die außerhalb des Gebäudes nicht existieren.
  • Dies ist dadurch möglich, dass auch Glas dieselben Eigenschaften wie ein Treibhausgas besitzt und zwar die kurzwellige Strahlung einfallen, nicht aber die langwellige Strahlung austreten lässt.
  • Weiterhin zeigt sich der natürliche Nutzen in Sonnenkollektoren sowie auch der Architektur, da mit diesem Effekt Heizkosten gespart werden können, was gerade im Hinblick auf steigende Energiepreise und Umweltschonung sinnvoll ist.
Teilen: