Alle Kategorien
Suche

Was ist BWL im Unterschied zu VWL? - Wissenswertes für Studienanfänger

Nicht wenige Schulabgänger haben die Idee "irgendwas mit Wirtschaft" zu studieren und liebäugeln daher mit den beiden Fächern BWL und VWL. Während die meisten wissen, was mit den Abkürzungen gemeint ist, haben viele letztendlich aber keine Ahnung, worin eigentlich der Unterschied zwischen den beiden Studiengängen besteht.

Bei BWL geht's ans Rechnen.
Bei BWL geht's ans Rechnen.

Welche Gemeinsamkeiten haben BWL und VWL?

Bevor man fragt, was eigentlich der Unterschied zwischen BWL und VWL ist, sollte man sich zunächst mit den Gemeinsamkeiten der beiden Studiengänge vertraut machen. Nur so ist eine sinnvolle Abgrenzung möglich.

  • Sowohl bei der Betriebswirtschaftslehre als auch bei der Volkswirtschaftslehre handelt es sich um bestimmte Disziplinen der Wirtschaftswissenschaft, welche mit unterschiedlichen Methoden den wirtschaftlichen Umgang mit Gütern untersucht.
  • Wirtschaft wird dabei im weitesten Sinne als die Gesamtheit aller Handlungen und Institutionen aufgefasst, welche nötig sind, um die menschlichen Bedürfnisse zu befriedigen.
  • Die grundlegende Annahme dabei ist, dass alle wirtschaftlich verwertbaren Ressourcen nicht in unendlicher Fülle vorhanden, sondern stets knapp sin, sodass ein rationaler Umgang mit ihnen erforderlich ist, um alle Bedürfnisse decken zu können. 

Was ist dann der Unterschied zwischen den beiden Fächern?

  • Der Unterschied zwischen BWL und VWL ist im Grunde schon aus den Bezeichnungen der beiden Fächer ersichtlich: Während die Betriebswirtschaftslehre die wirtschaftlichen Vorgänge aus der Perspektive eines Betriebes untersucht, betracht die Volkswirtschaftslehre diese aus dem Blickwinkel des Volkes bzw. der Nation. 
  • Im Studium kommt dies konkret dadurch zum Ausdruck, dass die VWLer darin geschult werden, ihren Blick eher auf abstrakte, wirtschaftliche Zusammenhänge zu richten, während BWLer lernen sollen, unternehmerische Entscheidungen auf einer wirtschaftlichen Grundlage nachzuvollziehen.
  • Da sich die verschiedenen Unternehmenstypen in unzähligen Aspekten unterscheiden können, wird die Betriebswirtschaftslehre außerdem in einen allgemeinen und einen speziellen Bereich unterteilt.

Wenn Sie selbst beruflich eine führende Position in einem bestimmten Unternehmen anstreben, stellt BWL wahrscheinlich die richtige Fächerwahl dar. Wenn Sie wirtschaftliche Prozesse wissenschaftlich betrachten und analysieren wollen, sind Sie dagegen wahrscheinlich besser mit VWL bedient.

Teilen: