Alle Kategorien
Suche

Was ist Bayram? - Informatives

Das Wort "Bayram" liest man immer öfter, vor allem im Internet. Es entstammt der muslimischen Kultur. Was man darunter genau zu verstehen hat, ist für viele Menschen jedoch unklar.

Beim Zuckerfest ist der Handkuss ein wichtiger Brauch.
Beim Zuckerfest ist der Handkuss ein wichtiger Brauch.

Bayram - was bedeutet das Wort?

Das Wort "Bayram" wird oft mit dem Begriff "Ayran" verwechselt, hat aber so gar nichts damit zu tun. Während es sich bei Letzterem um ein Joghurtgetränk handelt, ist "Bayram" das türkische Wort für "Feiertag". Auch in anderen osmanischen Ländern ist die Bezeichnung gängig. In Deutschland lebende Türken bezeichnen auch die deutschen Feiertage häufig als "Bayram". Besonders wichtig, bekannt und verbreitet sind aber zwei spezielle muslimische Feiertage: "Ramazan Bayramı" und "Kurban Bayramı".

Ramazan Bayramı - was ist das?

Jeder kennt den muslimischen Fastenmonat Ramazan, der in Deutschland auch Ramadan genannt wird.

  • Auf diesen Monat, während dem zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang nicht gegessen werden darf, folgt das sogenannte Zuckerfest, das als Ramazan Bayramı oder Şeker Bayramı bezeichnet wird.
  • Während dieses Festes das auch den neuen Monat einläutet, darf nicht nur wieder gegessen werden, sondern man macht einander auch Geschenke. Dies funktioniert so, dass die jüngeren Teilnehmer des Zuckerfestes den älteren die Hand küssen und dafür mit Süßigkeiten beschenkt werden.

Kurban Bayramı - das Opferfest

Wenn das Zuckerfest siebzig Tage her ist, folgt das zweite wichtige muslimische Fest, das als Kurban Bayramı bezeichnet wird.

  • Der Anlass ist hier weniger gelöst und fröhlich als beim Zuckerfest, denn dies ist das sogenannte Opferfest.
  • Traditionell wird hier auch ein Schaf geopfert, was aber mittlerweile bei vielen Muslimen nicht mehr praktiziert wird.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass im Islam Tage, die als "Bayram" bezeichnet werden, wichtige Feiertage sind.

Teilen: