Alle Kategorien
Suche

Was ist Backoffice? - Erklärungen zur unternehmerischen Abwicklung

Der Begriff "Backoffice" taucht in der Regel im Rahmen des Finanzmanagements von Unternehmen auf. Um zu verstehen, was damit gemeint ist, empfiehlt es sich, diesen Begriff den Begriffen "Frontoffice" und "Middle Office" gegenüberzustellen.

Das Backoffice befasst sich mit der Abwicklung der Geschäftsabschlüsse.
Das Backoffice befasst sich mit der Abwicklung der Geschäftsabschlüsse.

Zusammen mit dem Frontoffice und dem Middle Office stellt das Backoffice das gesamte Finanzmanagement eines Unternehmens dar. Alle drei Bereich lassen sich dabei klar voneinander abgrenzen.

Die Aufgaben von Front- und Backoffice

  • Während das Frontoffice mit dem eigentlichen Handel das Kerngeschäft eines Unternehmens darstellt, hat das sogenannte Backoffice mit der Abwicklung eine untergeordnete Funktion.
  • Konkret gehören etwa die Buchführung sowie der gesamte Zahlungsverkehr, die Zollabwicklung, das Kreditrisikomanagement und die Bestätigung der Geschäftsabschlüsse zu den Aufgaben des Backoffice.
  • Zusammengenommen bedeutet dies, dass das Backoffice sowohl für die Durchführung als auch für die Kontrolle und Dokumentation der abgeschlossenen Geschäfte zuständig ist. 

Was ist dann das Middle Office?

  • Manchmal wird das Risikocontrolling, bei dem es um das Überwachen der Geschäftsabwicklung im Rahmen der festgelegten Risikoüberwachung sowie um eine entsprechende Berichterstattung geht, auch gesondert gefasst und als Middle Office bezeichnet.
  • Außerdem gilt es, die juristische Abteilung eines Unternehmens vom Backoffice zu differenzieren. Auch wenn erstere eine ähnliche unterstützende Funktion innehat wie das Backoffice, wird sie in der Regel als gesonderter Unternehmensbereich begriffen.
  • Auch wenn das Backoffice hinsichtlich der Geschäftsabschlüsse eine untergeordnete Funktion hat, ist es dennoch wichtig. Ohne Backoffice würden sämtliche Zahlungen, Lieferungen usw., die für die vollständige Abwicklung eines Geschäftes notwendig sind, nämlich überhaupt nicht zustande kommen.

Erst die klare Trennung all dieser Bereiche ermöglicht einem Unternehmen einen funktionalen und organisatorischen Aufbau, der wiederum die Grundlage für eine erfolgreiche Unternehmensführung und effektives Finanz- und Risikomanagement darstellt.

Teilen: