Alle Kategorien
Suche

Was hilft gegen Schwellungen im Gesicht?

Was hilft gegen Schwellungen im Gesicht? 2:04
Video von Heike Kadereit2:04

Wer kennt das nicht: Guckt man sich morgens nach dem Aufstehen im Spiegel an, ist man häufig entsetzt. Schwellungen im Gesicht sind kein schöner Anblick, mit dem man sich zu dieser frühen Stunde auseinandersetzen möchte. Allerdings gibt es einiges, was dagegen hilft.

Was Sie benötigen:

  • Teebeutel Schwarztee
  • Quark
  • Kühlbrille
  • Metalllöffel

Hausmittel hilft gegen Schwellungen

  • Wenn Sie schon abends wissen, dass Sie morgens nach einer durchzechten Nacht mit Tränensäcken aufwachen werden, sollten Sie sich schon am Vortag darauf einstellen und einige Vorbereitungen treffen.
  • Nehmen Sie zwei Schwarztee-Beutel und überbrühen sie mit kochendem Wasser. Drücken Sie das überschüssige Wasser raus und heben die Teebeutel im Kühlschrank auf. Morgens legen Sie sie dann auf Ihre Augen. Durch die zusammenziehenden Gerbstoffe im Tee und die Kälte hilft das gegen Schwellungen im Gesicht.
  • Sie können sich außerdem eine Quarkmaske machen. Nehmen Sie dazu morgens die Quarkpackung aus dem Kühlschrank und streichen sich die Masse auf die Haut. Lassen Sie sie ungefähr eine Viertelstunde einziehen und waschen sie dann mit kühlem Wasser ab.
  • Im Handel erhalten Sie Kühlbrillen. Sie sind mit Gel gefüllt und müssen ebenfalls im Kühlschrank aufbewahrt werden. Das Gel gibt die Kälte relativ langsam ab, bewirkt, dass sich die Gefäße zusammenziehen, und kann Ihnen daher gegen eine Schwellung helfen.
  • Haben Sie keine Kühlbrille, legen Sie zwei Löffel in den Kühlschrank. Bei Bedarf können Sie sich das kalte Metall auf die Augen legen.

Ödeme im Gesicht

  • Ein Hausmittel hilft akut gegen Schwellungen im Gesicht, wenn sie nicht aufgrund von gesundheitlichen Problemen auftreten. Es gibt aber einige Krankheiten, die sich ebenfalls mit Wasseransammlungen, den Ödemen, im Gesicht bemerkbar machen. Treten Ödeme bei Ihnen langfristig auf, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um mögliche Ursachen abzuklären.
  • Eventuell haben Sie eine Allergie. Nicht nur durch Heuschnupfen, sondern auch gegen Ihre Kosmetik im Augenbereich können Sie mit Wasseransammlungen reagieren.
  • Ist Ihre Niere geschwächt, tritt ab einem gewissen Punkt Flüssigkeit aus den Gefäßen aus. Am Auge ist dies besonders schnell sichtbar.
  • Bei Schilddrüsenerkrankungen kann zu Wassereinlagerungen am Lid kommen, sodass die Augen geschwollen erscheinen.
  • Ist die Schwellung einseitig, kann es sich um einen Tumor handeln, der untersucht werden muss. Durch eine Gewebeentnahme kann entschieden werden, ob er gut- oder bösartig ist.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos