Alle Kategorien
Suche

Was hilft bei Arthrose? - So lindern Sie die Beschwerden

Unter dem Begriff „Arthrose“ versteht man einen Gelenkverschleiß am menschlichen Körper. Diese Funktionsbehinderung ist meist chronisch und verschlimmert sich mit zunehmendem Alter. Die Folgen sind Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Was gegen eine Arthrose wirksam eingesetzt werden kann und hilft, sind neben einer ärztlichen Behandlung, die Hausmittel, die auf eine lange Tradition in der Arthrosebehandlung zurückblicken können.

Bei Arthrose hilft der Arzt, aber auch Hausmittel können Linderung verschaffen.
Bei Arthrose hilft der Arzt, aber auch Hausmittel können Linderung verschaffen.

Was Ihnen bei Arthrose hilft und Ihre Schmerzen lindert

  • Bewegen Sie die Gelenke in einer Bewegung, die weitgehend schmerzfrei ist. Wiederholen Sie diese Bewegung mehrmals am Tag.
  • Gegen Arthrose hilft es, sportlich aktiv zu sein. Tai Chi, Qi Gong oder andere Formen des Bewegungssports sind hier zu empfehlen.
  • Vermeiden Sie unnötige Strapazen der Gelenke. Unterlassen Sie Kniebeugen oder ähnliche Bewegungen. Beim Wandern hilft es, mit Wanderstöcken zu spazieren.
  • Meerwasser tut dem gesamten Körper gut. Vor allem wirkt es positiv auf die Gelenke. Bei Arthrose hilft es, direkt am Meer Urlaub zu machen.
  • Trinken Sie täglich drei Tassen frischen Hagebuttentee.
  • Bei Arthrose hilft es auch, wenn Sie Hagebuttenpulver einnehmen. Das Pulver ist in Apotheken erhältlich.
  • Wenn Sie längere Zeit sitzen, sollten Sie die Beine ausstrecken, da dies die Gelenkknorpel schont.
  • Haben Sie die Arthrose im Sprunggelenk, so hilft es, wenn Sie ein Fußbad in warmem Salzwasser nehmen.
  • In der alternativen Schmerztherapie finden bis heute Blutegel ihre Anwendung. Diese Parasiten können auf die schmerzenden Stellen aufgesetzt werden. Sie sondern schmerzlindernde Stoffe ab.
  • Lassen Sie sich von einem Fachmann der chinesischen Akupunktur untersuchen. Das Nadelsetzen wirkt schmerzlindernd und kann die Krankheit in ihrem Verlauf mindern.
  • Bei Arthrose haben sich Schuheinlagen bewährt. Lassen Sie daher Ihre Füße untersuchen, um in Erfahrung zu bringen, inwieweit Einlagen in Ihrem Fall behilflich sein können.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.