Alle ThemenSuche
powered by

Was heißt säkular? - Begriffserklärung

Was heißt das eigentlich genau, säkular? - Wer sich mit Geschichte beschäftigt, wird den Begriff schon häufiger gehört oder gelesen haben. Vielleicht kommen Ihnen auch das Wort Säkulum oder die Säkularisation bekannt vor. Es handelt sich dabei um ursprünglich lateinische Wörter, die je nach Zusammenhang unterschiedliche Bedeutungen haben können.

Weiterlesen

Das Adjektiv säkular hat unterschiedliche Bedeutungen.
Das Adjektiv säkular hat unterschiedliche Bedeutungen.

Säkular und Säkulum - die erste Bedeutung des Wortes

  • Das Adjektiv säkular hat unterschiedliche Bedeutungen, je nachdem in welchem Zusammenhang es verwendet wird.
  • Abgeleitet vom lateinischen Wort saeculum ("Geschlecht, Zeitalter, Jahrhundert") wird es mit "alle hundert Jahre" oder "hundert Jahre dauernd" übersetzt, heißt jedoch ebenso "ein Jahrhundert betreffend".
  • Dementsprechend ist das Säkulum, das zugehörige Substantiv, ein "Jahrhundert" oder ein "Zeitalter".
  • Wenn Sie im modernen Sprachgebrauch von einem Jahrhundertereignis sprechen, meinen Sie damit etwas ganz Besonderes, etwas Außergewöhnliches. "Außergewöhnlich" und "herausragend" können deshalb ebenfalls Synonyme für das Adjektiv säkular sein.

Was der Begriff alternativ heißt

  • Neben der oben erwähnten ersten Begriffsbedeutung kann sich das Wort säkular auch mit "irdisch, weltlich, diesseitig" übersetzen lassen.
  • Bereits im mittel- und spätlateinischen Wortschatz wurde saecularis mit "weltlich gesinnt" oder "heidnisch" angegeben. Man wollte damit ausdrücken, dass etwas nicht der Kirche zugehörig war.
  • In dieser Hinsicht wurden auch Begriffe wie "nicht sakral", "unheilig", "ungeweiht" oder "profan" zu entsprechenden Synonymen.
  • Aus der Geschichte kennen Sie vielleicht den Begriff der Säkularisation, den man bereits im 17. Jahrhundert verwendete. Er steht für die Enteignung kirchlichen Eigentums durch den Staat. Meist sollte dieser Vorgang dem Ziel dienen, die Macht der Kirche einzuschränken. Das heißt gleichzeitig, dass die Macht der weltlichen Herrscher vergrößert wurde, da diese ihre Anhänger mit neuen Besitztümern ausstatten konnten.
  • In späteren Jahrhunderten und auch im modernen Sprachgebrauch bezieht sich dieser Begriff deshalb auch mehr und mehr auf die allgemeine "Verweltlichung" menschlicher Lebensbeziehungen. 

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Die 5 Axiome leicht erklärt
Ulla Tabsen

Die 5 Axiome leicht erklärt

Sie finden Kommunikation ist mehr als nur Gerede? Der vielseitig tätige Wissenschaftler und Autor Paul Watzlawick fand, dass eine funktionierende Kommunikation das A und O für …

Wie misst man Winkel? - So klappt´s
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Wie misst man Winkel? - So klappt's

Wie man die Größe eines Winkels misst, ist eine Aufgabe aus der Geometrie, findet jedoch auch in vielen anderen Bereichen Anwendung. Wenn man beim Ausmessen von Winkeln einige …

Handschrift verbessern - einfache Übungen
Sima Moussavian

Handschrift verbessern - einfache Übungen

Es heißt die Handschrift eines Menschen spiegelt sein Inneres wider und verrät so einiges über des Schreibers Sorgfalt und Ausgeglichenheit. Das mag ein Grund sein, aus dem das …

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen
Martina Apfelbeck

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

In der heutigen Zeit ist das Beherrschen des Zehnfingersystems im Berufsleben unerlässlich. Denn der Arbeitgeber verlangt schnelle und fehlerfreie Schriftstücke. Aber auch in …

Ähnliche Artikel

Der Ablativus absolutus bedarf einer guten Erklärung – dann stellt er keine Schwierigkeit mehr dar.
Agnes Nießler

Ablativus absolutus - Erklärung

Viele Schüler betrachten den Ablativus absolutus als ausgemachtes „Schreckgespenst“ der lateinischen Grammatik. Die Furcht und Unsicherheit angesichts jenes häufig …

Wolf und Lamm - die bekannteste der lateinischen Fabeln
Kornelia Matzanke

Lateinische Fabeln - die 5 bekanntesten

Der bekannteste Verfasser lateinischer Fabeln ist der Dichter Phaedrus, für dessen kleine lehrreichen Erzählungen unter anderem auch der griechische Dichter Äsop als Vorbild …

Viele Fremdwörter stammen aus dem Lateinischen.
Felicitas Schmidt

Was bedeutet intellektuell? - Eine Erklärung

Deutsch ist eine Sprache, in der viele Fremdwörter existieren. Manchmal ist es gar nicht so einfach, deren Ursprung herzuleiten und die aus einer anderen Sprache stammenden …

Launig oder launisch - erkennen Sie den Unterschied.
Sabine Sanftleben

Launig oder launisch - wo liegt der Unterschied?

Launig oder launisch? Verwechseln Sie diese beiden Begriffe nicht, denn sie haben verschiedene Bedeutungen. Aber: Wo genau liegt der Unterschied zwischen den zwei Wörtern?

Dekliniert hat man nicht nur bei den alten Römern.
Markus Tacik

Was bedeutet Deklinieren?

Das Wort "deklinieren" werden Sie wahrscheinlich noch aus dem Lateinunterricht kennen. Doch was bedeutete es noch einmal? Tatsächlich gibt es für den Begriff mehrere …

Die Wendung "per se" stammt aus dem Lateinischen.
Katharina Reissler

Was bedeutet "per se"?

"Per se" ist eine sprachliche Wendung, die gebildet klingt und gern eingesetzt wird. Aber wissen Sie auch, was die Formulierung bedeutet?

Schlagen Sie im Lateinwörterbuch nach.
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Elongiert - Bedeutung

Elongiert - man wird vermuten, dass dieses häufig genutzte Fremdwort aus dem Englischen stammt. Doch schon die alten Römer hatten das dazugehörige Verb "elongare" in ihrem Wortschatz.

Der Juli ist der Heumonat.
Jana Donatin

Altdeutsche Monatsnamen - Bedeutung

Heute benutzt man lateinische Monatsnamen. Ihre Bezeichnung geht auf römische Götter zurück. Altdeutsche Umschreibungen für Januar, Februar und Co. entwickelten sich aus einem …

Schon gesehen?

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen
Martina Apfelbeck

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

In der heutigen Zeit ist das Beherrschen des Zehnfingersystems im Berufsleben unerlässlich. Denn der Arbeitgeber verlangt schnelle und fehlerfreie Schriftstücke. Aber auch in …

Mehr Themen

Die Polynomdivision ist oft bei Polynomen dritten Grades erforderlich.
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Polynomdivision - so geht's bei Funktionen 3. Grades

Polynomdivision? Dieser Begriff wird Ihnen in der Mathematik begegnen, wenn Sie die Nullstellen einer ganzrationalen Funktion 3. Grades berechnen sollen. Das Verfahren ähnelt …

Statische Berechnungen der Physik sind für die Baustabilität wichtig.
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Physik - das Teilgebiet "Statik" einfach erklärt

Alles nur noch statisch? Tatsächlich hat die Statik als Teilgebiet der Physik mit diesem Alltagsausspruch zu tun. Hier lernen Sie Kräfte und deren Gleichgewichtsbedingungen …

Auswendig lernen - Tipps & Tricks
Ulrike Fritz

Auswendig lernen - Tipps & Tricks

Ob in der Schule, an der Uni, für die Goldene Hochzeit der Eltern – auswendig lernen begleitet einen das ganze Leben hindurch. Vielen fällt es nicht leicht, sich Gedichte, …

Zwischen Vokabeln und Grammatik: So verbessern Sie Ihre englische Aussprache.
Alexandra Riebow

In Englisch die Aussprache trainieren - so geht's

Englisch ist die am weitesten verbreitete Sprach der Welt. Wer Englisch spricht, kann sich in fast jedem Land zurechtfinden und interessante Gespräche mit Menschen aus anderen …

Drogen werden Sie auf Dauer nicht glücklich machen.
Janine Allen

Warum nimmt man Drogen?

Sie kennen Menschen, die Drogen nehmen, und lesen von Stars, die regelmäßig durch ihre Drogenskandale in den Medien erscheinen. Drogen haben etwas Anziehendes an sich. Warum …