Alle Kategorien
Suche

Was heißt Individualtourismus? - Begriff einfach erklärt

Während man beim Pauschalurlaub An- und Abreise sowie Hotel und anderes inklusive hat, ist man als Individualtourist sehr viel flexibler, muss sich jedoch auch um mehr kümmern. Individualtourismus heißt also die einzelnen Leistungen selbst und nach eigenem Geschmack zu buchen, beinhaltet jedoch noch einiges mehr.

Was bedeutet Individualtourismus eigentlich?
Was bedeutet Individualtourismus eigentlich?

Laut Definition bezeichnet das Wort Individualtourismus zunächst einmal nur Touristen, die individuell reisen, doch darunter kann man sich zunächst nicht besonders viel vorstellen. Was beinhaltet der Individualtourismus also wirklich alles?

Das bedeutet Individualtourismus

Individualreisen werden meist von denjenigen durchgeführt, die Pauschalreisen zu steif und vorgefertigt finden und gerne mehr erleben möchten und den eigenen Urlaub auch wirklich individuell gestalten wollen. Selbst geplant und gebucht werden muss dann Folgendes:

  • Das Land: Man beginnt meist damit, sich das Zielland genauer anzuschauen, was kann man dort alles besichtigen, sind diese Orte alle in derselben Region oder über das Land verteilt, wie sieht es mit Transportmöglichkeiten im Land aus, etc.
  • Die Flüge: Hat man schließlich ein Land gefunden, von dem man mehr sehen möchte als die Hotelanlage und das sehr viele unterschiedliche Regionen zu bieten hat, kann man den Flug zum gewünschten Zeitraum buchen.Wer eine feste Reisezeit hat bucht am besten Hin- und Rückflug, wer noch flexibler ist kann den Rückflug auch vor Ort buchen.
  • Die Hotels: Dann geht es an die Hotels. Auch hier gilt man kann alle Hotels schon von zu Hause aus buchen oder vor Ort auf Empfehlungen hören und nach einer schönen Unterkunft suchen. Sinnvoll ist es (vor allem für diejenigen, die eine solche Reise zum ersten Mal durchführen), das Hotel am Ankunftsort im Voraus zu buchen, um nach dem Flug eine sichere Unterkunft zu haben.
  • Reisen vor Ort: Um im Zielland von einer Region zur nächsten zu kommen, kann man verschiedene Transportmittel verwenden. Als Individualtourist ist es üblich, vor Ort die notwendigen Tickets zu besorgen, so kann man weiterreisen wann man Lust dazu hat und muss sich nicht an die vorher gebuchte Zeit halten.
  • Aktivitäten: Als Individualtourist macht man das worauf man Lust hat. In jedem Land gibt es zahlreiche Möglichkeiten und meist können einem die Leute vor Ort die besten Geheimtipps geben.

Was muss man beachten

Wer seinen Urlaub selbst organisiert, hat keinen Reiseveranstalter, der einen auf gewisse Dinge aufmerksam macht, man muss also selbst mitdenken und sich informieren.

  • Visum: Braucht man für das Zielland ein Visum oder kann man für eine bestimmte Zeit ohne Visum reisen. Wenn ja wie lange?
  • Gesundheit: Gibt es Impfvorschriften oder Empfehlungen für das Land? Ist es sinnvoll für meine Reise eine Krankenversicherung abzuschließen? Gerade wer auf einen Abenteuerurlaub außerhalb der Hotelanlagen abzielt sollte sich über Auslandskrankenversicherungen informieren um abgesichert zu sein.
  • Reiserücktritt&Probleme: Wer seine Reise auf eigene Faust plant, muss sich darüber im Klaren sein, dass er bei möglichen Problemen auch auf sich alleine gestellt ist. Man kann nicht einfach den Reiseveranstalter kontaktieren und z.B. ein neues Hotelzimmer verlangen. Auch möglicherweise entstehende Kosten hat man selbst zu tragen.

Eine Individualreise ist eine tolle Alternative zum Pauschalurlaub, bringt jedoch etwas mehr Arbeit mit sich. Man muss sich selbst um alles kümmern, bekommt dafür am Ende einen flexiblen und individuellen Urlaub, der mit Sicherheit alle Wünsche erfüllt.

Teilen: