Alle Kategorien
Suche

Was heißt etabliert? - Begriffserklärung

Das Fremdwort "etabliert" findet in unserer Gesellschaft in den unterschiedlichsten Bereichen Verwendung, bspw. indem man von den etablierten Parteien spricht. Doch was genau heißt "etabliert" und wie ist der Begriff in unseren Sprachgebrauch gelangt?

Etablieren kann auch bedeuten, sich an einem Ort fest niederzulassen.
Etablieren kann auch bedeuten, sich an einem Ort fest niederzulassen.

Was das Fremdwort "etabliert" heißt

  • "Etabliert" heißt soviel wie "begründen, einrichten". Häufiger wird es allerdings reflexiv (= rückbezüglich) verwendet, und zwar in der Bedeutung von "sich niederlassen".
  • Das Fremdwort wurde bereits im 17. Jahrhundert aus der französischen Sprache entlehnt. Dort existiert es als „etablir“ und ist auf das lateinische „stabilire“ zurückzuführen, was soviel bedeutet wie "befestigen". Auch „stabilus“ (feststehen) gehört zur lateinischen Wortverwandtschaft. Bekannt ist auch das französische „Etablissement“, welches ins Deutsche übersetzt Einrichtung oder Niederlassung bedeutet.
  • Spricht man von "etabliert sein", meint man damit über die oben benannte Wortbedeutung hinaus auch, dass jemand in seinem (sozialen) Umfeld anerkannt ist, was im erweiterten Sinne auch ein „heimisch sein“ beinhalten kann.
  • Die Steigerungsformen von etabliert sind: "etablierter" sowie "am etabliertesten". Eine Gegenbedeutung findet sich in den Wörtern "unbekannt" oder im weiteren Sinne auch in "abgelehnt".

Etabliert - einige Satzbeispiele

In folgenden Satzbeispielen könnte man verschiedene deutsche Entsprechungen für das Wort "etabliert" einsetzen. Daran sieht man, dass dieses Fremdwort häufig die jeweilige genaue Bedeutung nur oberflächlich wiedergibt. Ratsam ist es daher, bei Unklarheiten nachzufragen, was in einem bestimmten Zusammenhang mit "etabliert" gemeint ist.

  •  „Es heißt, er habe sich nach seinem Umzug in der neuen Stadt mit der ihm eigenen Willensstärke etabliert.“ Hier könnte sowohl gemeint sein, dass er privat Fuß gefasst als auch, dass er sich beruflich eingerichtet hat. Weiter könnte auch eine wertende Bedeutung beinhaltet sein, etwa im Sinne von: Er hat sich breitgemacht.
  • Sie hat sich in der Klasse schnell etabliert.“ Hat sie sich „lediglich“ eingerichtet oder ist sie in der neuen Klassengemeinschaft sogar schon heimisch geworden?
  • „Die etablierten Parteien haben bei der Wahl diesmal eine Schlappe erlitten.“ Hier setzt ein Verständnis voraus, dass es eine Einigung darüber gibt, durch das Erfüllen welcher Faktoren eine Partei als etabliert gilt.
Teilen: