Alle Kategorien
Suche

Was heißt ".com"? - Hinweise zu Top-Level-Domains

Jeder, der nur hin und wieder im Internet unterwegs ist, kennt das Kürzel ".com" aus den Domainnamen einer Vielzahl von Internetseiten. Aber was heißt die Abkürzung eigentlich und wie unterscheidet sie sich von anderen sogenannten Top-Level-Domains wie ".de", ".net" oder ".org"?

Welche Bedeutung verbirgt sich hinter der Abkürzung?
Welche Bedeutung verbirgt sich hinter der Abkürzung?

Was der Ausdruck "Top-Level-Domain" heißt

Das Kürzel ".com" ist eine sogenannte Top-Level-Domain. Dabei handelt es sich stets um den letzten Abschnitt von Internetadressen - der durch einen Punkt getrennten Zeichenfolge.

  • Bei diesen Zeichenfolgen unterscheidet man zwischen länderspezifischen Top-Level-Domains, wie zum Beispiel ".de" für Deutschland und allgemeinen Top-Level-Domains, die wiederum in gesponsorte und nicht-gesponsorte Gruppen unterschieden werden.
  • Die Zeichenfolge ".com" gehört zu den nicht-gesponsterten allgemeinen Top-Level-Domains, die in der Regel von einer ganz bestimmten Gruppe benutzt werden und für einen bestimmten Begriff stehen, der die Nutzergruppe dieser Domains kennzeichnet.
  • Was eine bestimmte Top-Level-Domain tatsächlich heißt, steht allerdings häufig nicht mehr in einem direkten Zusammenhang Ihrer Verwendung. Die Abkürzung ".com" ist wohl das beste Beispiel dafür. 

Welche Bedeutung verbirgt sich hinter ".com"?

  • Die Abkürzung ".com" heißt eigentlich  commercial (deutsch: "geschäftlich"), da diese Top-Level-Domain zu Beginn ausschließlich von Unternehmen verwendet werden durfte.
  • Umgekehrt werden Unternehmen, die Internet-Dienstleistungen anbieten, im Börsenjargon und in den Medien häufig auch als Dotcom bezeichnet.
  • Inzwischen ist ".com" aber auch für die Domains privater Nutzer frei verfügbar kann im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für Internetseiten aller Art verwendet werden.  
  • Die Folge dieser Freizügigkeit bei der Vergabe der Top-Level-Domain ".com" ist, dass die eigentliche Bedeutung der Abkürzung inzwischen kaum noch eine Rolle spielt. 

Wenn Sie auf der Suche nach einem geeigneten Domain-Namen für Ihre private Homepage sind, können Sie also bedenkelos auf ".com" zurückgreifen. Besonders natürlich dann, wenn Ihr Wunschname unter der Top-Level-Domain ".de" bereits vergeben ist. 

Teilen: