Alle Kategorien
Suche

Was heißt bella?

Wissen Sie, was bella heißt? Oft verbindet man damit einen beliebten Mädchennamen oder auch das schöne Land Italien. Darüber hinaus hat der Name aber auch noch einige andere wissenswerte Bedeutungen, die Sie kennen sollten.

Bella heißt die Schöne oder die Hübsche.
Bella heißt die Schöne oder die Hübsche.

Der Begriff heißt Schöne und Schönheit

  • Der Ausdruck heißt im Italienischen unter anderem "schön", "die Schöne" oder "Schönheit", manchmal auch "die Geliebte" oder "Geliebtes". So ist auch das "Ciao Bella", auf deutsch "Tschüss, Du Schöne" oder auch "Hallo, Du Schöne", eine beliebte italienische Verabschiedungsform wie auch Willkommensfloskel, die man häufiger antrifft, wenn man das Land Italien bereist. Lassen Sie sich davon nicht beirren, der Ausspruch ist dabei so gewöhnlich, wie in Deutschland "Grüß Gott" zu sagen und spiegelt dabei lediglich die Höflichkeit und Lebensfreude des Landes wieder.

  • Häufig sprechen Einheimische auch gerne von dem Ausdruck "Bella Italia", was mit "Schönes Italien" übersetzt werden kann. Man verbindet damit das schöne Land, das Meer, die Sonne, den Wein, die Lebensfreude und die typischen kulinarischen Genüsse, die Italien zu bieten hat. Rundum - die Vielfalt der italienischen Kultur und das mediterrane Lebensgefühl, das weltweit bekannt, beliebt und angesehen wird. Wo Sie "Bella Italia" lesen, können Sie sicher sein, mit kulinarischer Küche bedient zu werden. Viele Restaurants und Pizzerien tragen deswegen häufig diesen Namen.

  • Nicht nur als schönes Lebensgefühl, sondern auch als Eigennamen hört man den Ausdruck oft. Vor allem bekannt ist die "Belladonna". Damit ist nicht nur die schöne Frau gemeint, sondern auch die schwarze Tollkirsche aus dem Pflanzenreich, die man als homöopathisches Mittel verwendet. So hat sie den Ruf, als alte Zauberpflanze zu gelten, denn die Einnahme der Tollkirsche bewirkt durch ihr Gift eine Vergrößerung der Pupillen, weshalb Frauen diese Pflanze früher gerne als Schönheitsmittel verwendeten, um möglichst schöne große Augen zu bekommen.

Bella - die Verbreitungen und Abwandlungen des Namens

  • Der Begriff ist darüber hinaus ein beliebter italienischer und spanischer Mädchenvorname und die Kurzform von Isabella oder Annabelle sowie alle Varianten, die auf -bella enden. Auch möglich sind Namen mit Bindestrichen wie Anna-Bella. Isabella ist in Deutschland jedoch die derzeit geläufigste Form. Die Vorform des Namens entwickelte sich dabei schon im Mittelalter in Spanien mit Elisabeth - oder auch kurz Beth. Erst am Ende des 19. Jahrhunderts stand der Name Bella für sich alleine und wurde als solches auch einzeln als vollwertiger Name akzeptiert.

  • Der Begriff, der einst nur Schönes und Hübsches beschrieb, ist in heutiger Zeit auch ein immer häufiger anzutreffender deutscher und englischer Mädchenname geworden. Die Verteilung des Vornamens liegt dabei zum Großteil in Nordrhein-Westfalen. Hier genießt der Mädchenname derzeit den höchsten Beliebtheitsgrad, danach kommt Bayern. Die ursprüngliche Herkunft des Vornamens liegt aber im Hebräischen. Übersetzt heißt der Name hier so viel, wie: "Mein Gott ist Vollkommenheit" oder auch "Mein Schwur Gottes." Elisabeth hat daneben eine ähnliche Bedeutung: "Gott ist mein Eid“.

  • Wer daneben noch auf Namenstage wert legt, der kann den italienischen und spanischen Namen mehrfach im Jahr feiern. Am 22. Februar, am 20. Mai, 18. Juni, 26. Juli, 10. September und am 19. November genießt der Name seine christlichen Gedenktage. Da der Begriff als Mädchennamen immer gefragter wird, gibt es auch immer mehr moderne Versionen. So ergänzen viele Eltern den Namen ihres Kindes mit einem Zweitnamen oder wandeln Bella nochmals als modernere Form ab.

  • Beliebte Doppelnamen sind immer jene, die sowohl klassisch, als auch modern, kurz und frech klingen. Ein beliebtes Beispiel unter der Namensvielfalt ist Bella-Luna oder Coco-Bella. Auch neuartige Einzelvarianten sind sehr gefragt. Bela, Bell oder Belena sind nur wenige der begehrten Möglichkeiten. Der weibliche Name kann auch ins Männliche abgeleitet werden. So ist zum Beispiel neben dem bekannten Bello auch Bela, Belin oder Stephan-Bello sehr geschätzt, wenn auch noch nicht sehr weit verbreitet.

  • Den Namen trägt daneben auch der Asteroid 695 des Hauptgürtels, der 1909 entdeckt wurde. Warum der Asteroid damals so benannt wurde, ich jedoch nicht wirklich klar, aber es liegt nahe, dass die Schönheit des Asteroiden den Entdecker dazu motivierte, ihn so zu benennen. Auch eine bekannte Frauenzeitschrift fühlte sich dazu berufen, sich mit dem Namen zu schmücken. Bella ist die wöchentlich erscheinende Mode- und Kosmetikzeitschrift aus Hamburg. Eine aktuelle Vertreterin des Namens ist daneben die US-amerikanische Schauspielerin, Sängerin, Tänzerin und Model Bella Thorne, geboren 1997.(Stand 06/2013)

Teilen: