Alle Kategorien
Suche

Was hat Che Guevara gemacht? - Eine übersichtliche Kurzbiographie

Che Guevara ist einer der bekanntesten Revolutionäre weltweit, dessen Konterfei nach wie vor die Zimmerwände unzähliger linksalternativer Schüler und Studenten ziert. Eine übersichtliche Kurzbiographie wird Sie darüber aufklären, was Che Guevara eigentlich gemacht hat, um solch einen Kultstatus in dieser Szene zu erlangen.

Che Guevara ist Kult. Aber wieso eigentlich?
Che Guevara ist Kult. Aber wieso eigentlich? © Wilson_Urlaub / Pixelio

Was hat der Revolutionsführer tatsächlich gemacht?

Che Guevara war eine der einflussreichsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Um seine Personen ranken sich zahllose Mythen, Berichte und Geschichten, bei denen nicht immer leicht zu unterscheiden ist, was er wirklich gemacht hat und was bloße Fiktion ist.

  • Che Guevaras richtiger Name war Ernesto Guevara de la Serna. Er wurde im Jahre 1928 in Argentinien geboren und stammte aus einer bürgerlichen Familie.
  • Bevor er zum Revolutionär und Guerillaführer avancierte, studierte Che Guevara Medizin. Bereits während dieser Zeit klagte er allerdings schon die wirtschaftliche und soziale Ungerechtigkeit an und fand nach und nach Gefallen an der marxistischen Ideologie. 
  • 1955 schloss Che Guevara sich Fidel Castro und der Revolutionsbewegung an und absolvierte eine militärische Ausbildung, um seine revolutionären Ideale von Freiheit und Gleichheit selbst zu verwirklichen.
  • Bekannt geworden ist Che Guevara vor allem durch seine zentrale Führungsrolle bei der kubanischen Revolution, die sich in den Jahren 1957/58 abspielte, und im sich daran anschließenden Guerillakrieg.
  • Später versuchte Che Guevara, das Revolutionsmodell aus Kuba auch im Kongo und in Bolivien zu etablieren, scheiterte aber dabei und wurde 1967 von Regierungssoldaten aus Bolivien gefangen und getötet. 

Che Guevaras Wirkung und Rezeption

  • Che Guevara erlangte aufgrund seines Lebens und Wirkens sowie seines tragischen Ablebens den Rang eines Märtyrers in der lateinamerikanischen Linken. Viele seiner Reden und Schriften aus dieser Zeit wurden aber auch international berühmt.
  • Weniger bekannt ist, dass Che Guevaras Wirtschaftsmodell, das im Wesentlichen auf Verstaatlichung baute, weniger erfolgreich war und verschiedene Schwierigkeiten, wie zum Beispiel einen erheblichen Rückgang der Produktivität, nach sich zog.
  • Um seinen Kult- und Idolstatus zu wahren, wird außerdem oft verschwiegen, dass Che Guevara zum Teil sehr brutal mit seinen politischen Gegnern verfuhr und Hunderte von kubanischen Gefangenen exekutiert haben soll.

Um das, was Che Guevaras zeit seines Lebens gemacht und gedacht hat, wirklich angemessen und kritisch beurteilen zu können, ist natürlich eine viel umfangreichere Beschäftigung mit diesem Thema notwendig. Dennoch sollte Ihnen diese Kurzbiografie einen ersten Überblick verschafft haben.

Teilen: