Alle Kategorien
Suche

Was gegen Blasenentzündung tun? - So helfen Sie Ihrem Hund

Wenn Ihr Hund eine Blasenentzündung hat, dann ist es besonders wichtig, dass Sie das Tier schön warmhalten. Gegen die Beschwerden können Sie dem Hund ein homöopathisches Mittel geben, das rasch hilft, und die Beschwerden lindert.

Wärme hilft gegen eine Blasenentzündung.
Wärme hilft gegen eine Blasenentzündung.

Was Sie benötigen:

  • Dicke Decke
  • Wärmflasche
  • Nieren- und Blasentee
  • Homöopathisches Mittel
  • Tierarzt
  • Tierheilpraktiker

Alles, was den Hund unterkühlen könnte, sollten Sie dem Tier verbieten, solange es an einer Blasenentzündung erkrankt ist.

Was Sie bei einer Blasenentzündung vermeiden sollten

  • Bei einer Blasenentzündung sollten Sie den Hund vor Kälte und Nässe schützen. Erlauben Sie dem Tier bei den Gassirunden nicht in den Bach zu gehen und lassen Sie den Hund auch nicht durch Pfützen laufen.
  • Achten Sie darauf, dass der Hund immer schön warm liegt und sich nicht auf den kalten Fußboden legt. Bei einer Blasenentzündung kann Kälte den Zustand noch verschlimmern und die Heilung wird verzögert.
  • Vermeiden Sie Leckerchen, wenn der Hund eine Blasenentzündung hat. Scharfe Sachen oder Hundedrops, die viele Zusatzstoffe enthalten, können die Nieren und auch die Blase zusätzlich belasten.

Das können Sie gegen eine Blasenentzündung tun

  • Am besten hilft zusätzliche Wärme gegen die Blasenentzündung. Legen Sie Ihrem Hund eine Wärmflasche in seinen Hundekorb, und legen Sie darüber eine Wolldecke. So hat der Hund eine gute Wärmequelle und es kommt auch keine Kälte vom Boden an das Tier.
  • Kochen Sie einen leichten Nieren- und Blasentee auf, und lassen Sie den Hund mehrmals täglich von diesem Tee trinken. Es ist wichtig, dass der Hund genügend Flüssigkeit zu sich nimmt, damit die Blase gut gespült werden kann, um Bakterien zu entfernen.
  • Geben Sie dem Hund ein spezielles Hundefutter, das sich auch als Schonkost eignet. Im Handel bekommen Sie fertiges Futter für Hunde, die Nierenprobleme haben. Zusätzlich können Sie dem Tier etwas Reis mit Hühnchenfleisch kochen.

Pflanzliche Mittel gegen eine Blasenentzündung

  • Auch pflanzliche Mittel können gegen eine Entzündung der Blase eingesetzt werden. Diese Mittel regen die Selbstheilungskräfte beim Hund an und stärken den Körper von innen heraus.
  • Geben Sie dem Hund das Mittel mindestens dreimal täglich und achten Sie darauf, dass die Globuli alle aufgenommen werden. Gut geeignete Mittel gegen eine Blasenentzündung sind unter anderem Pulsatilla, Belladonna und Nux vomica.
  • Falls in Ihrer Nähe ein Tierheilpraktiker arbeitet, dann kann dieser Ihnen ganz genau sagen, was für ein Mittel bei Ihrem Hund am besten wirkt, und wird dem Hund dann etwas verschreiben.

Falls es Ihrem Hund nicht gut geht und das Tier auch Fieber bekommt, sollten Sie auf jeden Fall noch einmal zum Tierarzt gehen.

Teilen: