Alle Kategorien
Suche

Was fressen wilde Mäuse?

Außer in der Antarktis sind wilde Mäuse überall auf der Welt zu finden. Als Kulturfolger leben sie sehr eng mit dem Menschen zusammen, auch wenn dieses vielen Menschen nicht recht ist. Was fressen sie?

Mäuse mögen gar nicht so gerne Käse - Erdnussbutter ist ihnen viel lieber.
Mäuse mögen gar nicht so gerne Käse - Erdnussbutter ist ihnen viel lieber.

Herkunft der Maus

  • Ursprünglich kommt die  wilde Maus aus Südostasien, Afrika und Südeuropa. Mittlerweile leben ihre circa 40 Arten über die ganze Erde verstreut.
  • Der ursprüngliche Lebensraum ist in Wäldern und Savannen zu finden.
  • Unsere als Hausmaus bekannte Art kam ursprünglich aus Indien. Es ist belegt, dass Hausmäuse sich bereits in der Steinzeit dem Menschen zwecks einfacherem Fressen anschlossen und von dort aus mit dem Schiff in alle Welt mitgefahren sind. So erreichten sie auch Australien und Amerika.
  • Sofern die Nahrung ausreichend ist, vermehren sich Mäuse rasant. Aus einem Mäusepärchen, das zum Ende des Winters mit der Vermehrung beginnt, kann innerhalb eines Jahres eine Gruppe von bis zu 1200 Tieren werden.

Wilde Mäuse fressen alles, was zu finden ist

  • Die wilde Maus ernährt sich  überwiegend vegetarisch - Pflanzen, Nüsse, Saaten, sogar Baumrinde.
  • Jeder kennt Spatzen, die kleinen braun-schwarzen Vögel, die gerne überall dort zu …

  • Tierische Nahrung wird allerdings nicht verschmäht. Insekten, kleine Vögel und Würmer stehen ebenso auf dem Speiseplan.
  • Als Kulturfolger verschmähen Mäuse aber auch menschliche Reste nicht. Müll und Nahrungsreste, die unvorsichtigerweise vom Menschen stehen gelassen wurden, werden gefressen und in Überflusszeiten auch als Vorrat versteckt.

Wilde Mäuse sind nicht nur Schadnager

  • Viele Menschen ekeln sich vor Mäusen und bezeichnen sie als Schädling, der unbedingt ausgerottet werden muss. Haben Mäuse diesen schlechten Ruf verdient?
  • Mäuse im Haus sind wirklich nicht sehr angenehm. Die Tiere knabbern alles an, markieren ihren Weg permanent mit Urin und haben in ihrer Vergangenheit schon so manche Krankheit wie z. B. die Pest übertragen.
  • In freier Natur sind wilde Mäuse durchaus nützlich. Sie fressen Insekten und auch Schnecken und dienen wiederum vielen Raubtieren als Nahrung. Greifvögel, Fuchs und auch der Igel haben Mäuse auf ihren Speiseplan gesetzt.
Teilen: